Sportlerehrung
Grosses Kino – auch ohne Tennisass Bencic: Uzwil ehrt seine Sportelite

Volle Bühne im Kino Uzwil bei der fünften Sportlerehrung. Über 50 bei nationalen und internationalen Wettbewerben erfolgreiche Uzwiler Sportlerinnen und Sportler sind am Freitag ausgezeichnet worden.

Josef Bischof
Drucken
Volle Bühne im Kino Uzwil bei der fünften Sportlerehrung. Über 50 bei nationalen und internationalen Wettbewerben erfolgreiche Uzwiler Sportlerinnen und Sportler sind ausgezeichnet worden.

Volle Bühne im Kino Uzwil bei der fünften Sportlerehrung. Über 50 bei nationalen und internationalen Wettbewerben erfolgreiche Uzwiler Sportlerinnen und Sportler sind ausgezeichnet worden.

Bild: Josef Bischof

Eine halbe Hundertschaft Athletinnen und Athleten aus verschiedenen Sportvereinen ist im Rahmen des Uzwiler Herbstmarktes am Freitagabend auf die Bühne des Kinos City in Uzwil gerufen worden. Sie alle hatten sich in den letzten beiden Jahren durch besondere Leistungen hervorgetan. Vor einem Jahr hatten der Herbstmarkt und damit auch die Sportlerehrung abgesagt werden müssen. Jetzt wurden die Leistungen nochmals in Erinnerung gerufen.

Entscheidend ist die Leistung

Dies geschah – der Anlass fand ja in einem Kino statt – mit eindrücklichen Filmsequenzen auf der grossen Leinwand. Die herausragenden Resultate sind eher in Randsportdisziplinen erzielt worden. Umso mehr haben es die Sportlerinnen und Sportler verdient, auch einmal im Rampenlicht zu stehen. Unter den Geehrten ist wohl nur Belinda Bencic über Landesgrenzen hinaus bekannt. Sie fehlte an der Ehrung jedoch erwartungsgemäss.

Lucas Keel, Gemeindepräsident, Uzwil.

Lucas Keel, Gemeindepräsident, Uzwil.

Bild: Josef Bischof

Lucas Keel, Gemeindepräsident von Uzwil, hob in seiner Laudatio besonders den Wert überdurchschnittlicher Leistungen hervor, die abseits des grossen Publikumsinteresses erbracht würden. Auch in diesen Bereichen seien von den Sporttreibenden Mut, Konzentration, Ausdauer, Hartnäckigkeit und Offenheit gegenüber neuen Techniken und Entwicklungen gefordert. Das Durchhaltevermögen auf hohem Niveau mache etliche Sportler sozusagen zu Dauergästen an der Sportlerehrung. Anerkennung verdienten auch ausserordentliche persönliche Leistungen, von welchen die Öffentlichkeit nie etwas erfahre. Respekt zollte Keel insbesondere auch der Arbeit der Personen im Umfeld der Sportausübung.

Vereine, die Glanzlichter gesetzt haben

Nach den Einzelsportlern wurden fünf Vereine geehrt. Die Sektion Uzwil des Schweizer Alpenclubs (SAC) ist 100 Jahre alt. Die Gründer haben den Rat, sie sollten sich den Sektionen St. Gallen oder Toggenburg anschliessen, in den Wind geschlagen. Mit der Gründung einer eigenen Sektion haben sie gleich auch das Clubhaus auf der Alp Sellamatt gebaut. Dort ist das Jubiläum mit 150 der 600 Mitglieder der Sektion gefeiert worden.

Der Vertreter der SAC-Sektion Uzwil mit Ehrenpräsident Hansruedi Wirth (rechts).

Der Vertreter der SAC-Sektion Uzwil mit Ehrenpräsident Hansruedi Wirth (rechts).

Bild: Josef Bischof

Ebenfalls auf 100 Jahre kann der Verein Kunstradfahren Uzwil zurückblicken. Anfänglich sei der Verein eher eine gewerkschaftliche Angelegenheit gewesen. Die grossen Erfolge hätten sich ab 1986 mit dem Zuzug von Roland Bischof eingestellt.

Dann war die Reihe an den Fussballclubs. Der Frauen-Club hat den Aufstieg in die 2. Liga geschafft und den Ostschweizer Cup gewonnen. Der FC Henau ist in die 2. Liga, der FC Uzwil in die 1. Liga aufgestiegen.

Bencic in Abwesenheit ausgezeichnet

Die Namen der geehrten Sportlerinnen und Sportler, den Sportvereinen und Clubs zugeordnet: Behinderten-Sportverein Uzwil und Umgebung: Andreas Bucher, Carol Dolder, Luca Deotto, Marco Ebneter und Fabian Roth. Getu Uzwil: Jil Wirth, Michelle Naumann, Melissa Melillo und Melanie Kuratli . HC Uzwil: Meline Tanner und Helena Stojkovic. Badmintonclub Uzwil : NLA-Team (Schweizermeister), Julien Scheiwiller, Nicolas A. Müller, Vera Appenzeller, Adina Panza, Milena Schnider, Artem Pochtarev, Cheryl Seinen, Sereina Hofstetter und Ramon Kropf. Kunstradfahren Uzwil: Nicole Unternährer, Fabienne Hammerschmidt, Claudia Jiricek, Lukas Burri , Michelle Haas, Carolin Haas, Celine Bolt, Vanessa Niederer, Fabienne Haas, Nadine Bissegger, Ronja Zünd, Laura Tarneller, Tina Schönenberger, Selina Niedermann, Stefanie Haas, Valerie Unternährer, Sarah Manser, Reha Martinez, Geraldine Unternährer, Elena Küng, Julia Vonallmen und Nadin Vonallmen. Tennis: Karolina Kozakova und Belinda Bencic (Qualifikation Olympische Spiele). Radfahren (RMV Uzwil): Pascal Tappeiner.