Spielplatz erhält Frischzellenkur:
Flawil erhält neuen Quartierpark

Die Arbeiten am Quartierpark Eisbahnweg in Flawil schreiten voran. Im Sommer soll er eröffnet werden.

Tobias Söldi
Hören
Drucken
Teilen
Links der offengelegte Dorfbach, auf der Wiese rechts wird das Naturrasenspielfeld zu liegen kommen.

Links der offengelegte Dorfbach, auf der Wiese rechts wird das Naturrasenspielfeld zu liegen kommen.

Bild: Tobias Söldi

Noch sieht das Areal wenig einladend aus: Im Dreieck zwischen Wilerstrasse, Eisbahnweg und Unterstrasse stehen Baumaschinen, Baustellenwagen und Mulden, dazwischen türmen sich Erd- und Kieshaufen auf. Hinter einer Absperrung öffnet sich ein Graben, durch den der offengelegte Dorfbach fliesst. Doch schon bald werden hier Kinder und Jugendliche herumtollen. Der bestehende Spielplatz am Eisbahnweg wird nämlich erweitert und neu gestaltet. Die Arbeiten haben bereits begonnen.

Das Projekt «Neugestaltung Quartierpark Eisbahnweg» hat es in sich: Es beinhaltet unter anderem eine Kombi-Spielanlage mit Kletterelementen und Rutschen, einen sogenannten Naturerlebnisbereich am offengelegten Dorfbach, einen Sandspielplatz, eine Kinderseilbahn, ein Tischtennistisch, ein Banden- und Torsystem für diverse Ballsportarten auf dem bestehenden Hartplatz sowie eine Outdoor-Fitnessanlage (siehe Grafik). Die bereits bestehenden Spielgeräte auf dem Areal werden in den neuen Quartierpark integriert oder für defekte Geräte auf anderen Spielplätzen verwendet.

Einweihung im kommenden Sommer

Vergangenen Dezember haben die Arbeiten mit dem Aushub des Dorfbaches begonnen, der bis dahin unterirdisch durch ein Rohr geleitet wurde – eine «Riesenübung», wie René Bruderer, Leiter Bau und Infrastruktur, einmal gegenüber dieser Zeitung sagte. Mit der Offenlegung werden die Vorgaben des Bundesgesetzes über den Gewässerschutz erfüllt und der Hochwasserschutz deutlich verbessert. Gleichzeitig entsteht ein naturnaher Gewässerlauf.

Im kommenden Frühling werden dann die Arbeiten am Quartierpark beginnen. Ziel ist, dass der erneuerte Spielplatz noch diesen Sommer eingeweiht werden kann.

Spielplatz mit «deutlich unternutztem Potenzial»

Der entstehende Quartierpark hat eine lange Geschichte hinter sich. In einem Spiel- und Pausenkonzept von 2015, das die Gemeinde Flawil in Zusammenarbeit mit dem Kanton, der Hochschule für Technik in Rapperswil sowie der Hochschule für angewandte Wissenschaften St.Gallen erstellt hatte, wurde dem damaligen Spielplatz ein «deutlich unternutztes Potenzial» unterstellt. Er spiele nämlich eine wichtige Rolle für die Bevölkerung der umliegenden Quartiere und wegen seiner Lage potenziell auch für die gesamte Gemeinde, heisst es in dem Bericht weiter.

Die Gemeinde hat in der Folge einen Partizipationsprozess gestartet, an dem sich Anwohnerinnen und Anwohner, Kinder, Jugendliche sowie Seniorinnen und Senioren beteiligt haben und der im Sommer 2017 abgeschlossen wurde. Ihre Inputs bildeten die Grundlage für die Ausgestaltung des konkreten Projektes. So geht beispielsweise die Offenlegung des Dorfbaches auf den Wunsch nach Wasser zurück. Auch wurde eine naturnahe Atmosphäre gewünscht, die auch erwachsenen Leuten Raum für Ruhe sowie Sitzgelegenheiten bietet.