Sperre wegen Kreiselsanierung

Ab Mitte April wird in Rickenbach der «Toggenburger-Kreisel» saniert. Neben der Fahrbahn werden auch die Wasserleitungen der Gemeinde ersetzt. Während rund acht Wochen wird die Baustelle umfahren werden müssen.

Nadja Stricker Sanchez
Drucken
Teilen

Rickenbach. «Wir haben ein Jahr mit der Kreiselsanierung zugewartet, und die Gemeinde Rickenbach hat ihr Wasserleitungsprojekt vorgezogen», erklärt Reto Stäubli vom Tiefbauamt des Kantons Thurgau. Damit können die Bauarbeiten nun parallel ausgeführt werden. Mitte April starten die Bauarbeiten für die Fahrbahnsanierung beim Kreisel, der im Jahr 1991 als erster im Kanton Thurgau gebaut worden ist. Der bestehende Teerbelag von 16 Zentimeter Dicke wird mit einem neuen Belag (22 Zentimeter) ersetzt.

Durch den dickeren Belag wird die Fahrbahn verstärkt. Damit können Fahrrinnen eingedämmt werden. Die Fahrbahn wird auf gleicher Höhe belassen. Bei den Zufahrten zum Kreisel wird der Deckbelag saniert. Der Kreiselinnenring wird leicht angepasst. Während er momentan leicht elliptisch ist, soll er nach der Sanierung rund gestaltet werden. «An der Kreiselinnengestaltung werden wir vorderhand nichts verändern», erklärt Rickenbachs Gemeindeammann Ivan Knobel.

Alter schwer abzuschätzen

Parallel zu den Sanierungsarbeiten wird von der Toggenburgerstrasse über den Kreisel bis ins Industriegebiet Stelz auf einer Länge von rund 450 Metern die Wasserleitung ersetzt. «Die Haupttransportleitung muss erneuert werden. Diese Erkenntnisse haben wir aus dem Generellen Wasserversorgungsprojekt (GWP) gewonnen», so Knobel.

Zurzeit befindet sich der grösste Teil dieser Hauptleitung östlich der Kantonsstrasse in schwer zugänglichen Privatgrundstücken. Bei einem allfälligen Rohrbruch könnte die Leitung mit üblichen Massnahmen nicht innert nützlicher Frist saniert werden. Das genaue Baujahr der Leitungen konnte nicht ermittelt werden. Der Verlauf der neuen Leitung wird überwiegend im öffentlichen Strassenraum der Kantone St. Gallen und Thurgau, das heisst westlich der Kirchbergerstrasse verlaufen.

Wasserpreis erhöhen

Die Kosten für die Sanierung des Kreisels belaufen sich auf 420 000 Franken. Die Gemeinde Rickenbach hat sich mit 80 000 Franken daran zu beteiligen. Die Sanierung der Werkleitung kommt auf 557 000 Franken zu stehen. Die Rickenbacher Stimmbürger haben an der Gemeindeversammlung vom nächsten Donnerstag, 25. März, einen entsprechenden Kreditantrag zu bewilligen. Weiter müssen die Stimmbürger über die Erhöhung der Grundtaxe sowie der Wasserverbrauchstaxe befinden.

Da die Wasserversorgung selbsttragend sein muss, bedürfe es zur Finanzierung der anstehenden Investitionen zusätzliche Mittel, ist der Botschaft zur Gemeindeversammlung zu entnehmen. Demnach soll die Grundtaxe von 30 auf 45 Franken und die Wasserverbrauchstaxe von 70 Rappen auf 1.10 Franken erhöht werden. Damit verbleibe das Rickenbacher Trinkwasser im unteren Preissegment, so die Gemeindeverantwortlichen.

Noteinspeisung über Wil

Die Bauarbeiten am Kreisel und Werkleitungen sollen Mitte April gestartet werden. «Der Kreisel wird während der Bauzeit von sechs bis acht Wochen gesperrt werden. Damit können Kosten und Zeit eingespart werden», betont Reto Stäubli, der für das Projekt verantwortlich ist. Die Umfahrung der Baustelle führt über die Breitestrasse, die dafür geöffnet wird, und über das Industriegebiet Stelz.

Als Erstes wird die neue Wasserleitung im Bereich «Kirchberger-Kreisel» / Abzweigung Sommeraustrasse erstellt. Diese wird anschliessend mit den bestehenden Versorgungsleitungen Halde-, Hochbühl- und Sommeraustrasse verbunden und teilweise in Betrieb genommen. In einer zweiten Phase wird die Leitung bis zur Abzweigung Stelz in der Kirchbergerstrasse verlegt.

Die alte Transportleitung bleibt bis zum Schluss in Betrieb und das Umhängen wird erst in einer letzten Etappe vorgenommen. Während dieser letzten, kurzen Etappe erfolgt die Wasserlieferung für das Gemeindegebiet über die Noteinspeisung Wil, wogegen das Industriegebiet Stelz über das gefüllte Reservoir Fetzwald versorgt wird.

Aktuelle Nachrichten