Spatenstich für Basiserschliessung

Bazenheid. Nächsten Montag, 18. April, beginnen die Bauarbeiten für den Neubau der Basiserschliessung Ifang-Eichbüel in Bazenheid. Gleichzeitig erfolgt auch der Start des Projektes Allmendbach mit Retentionsanlage im Ifang sowie der Einbau der erforderlichen Anlagen der Versorgungswerke.

Drucken
Teilen

Bazenheid. Nächsten Montag, 18. April, beginnen die Bauarbeiten für den Neubau der Basiserschliessung Ifang-Eichbüel in Bazenheid. Gleichzeitig erfolgt auch der Start des Projektes Allmendbach mit Retentionsanlage im Ifang sowie der Einbau der erforderlichen Anlagen der Versorgungswerke. Die Bauarbeiten wurden an die Arbeitsgemeinschaft Toldo AG/Hagmann AG vergeben. Der Baustart erfolgt am Ende der bestehenden Ifangstrasse. Die zweite Phase mit dem Neubau der Eichbüelstrasse wird in Abhängigkeit des vorhandenen Schüttmaterials im ersten Teil in Angriff genommen. Verkehrsbehinderungen und Sperrungen lassen sich während der Bauzeit nicht vermeiden. Die Bauunternehmungen bemühen sich, diese so kurz wie möglich zu halten, teilen die Verantwortlichen mit.

Bei allfälligen Fragen kann mit der Bauleitung bei Geoinfo AG, Markus Lutz unter der Nummer 071 932 70 72, oder beim Bauführer der Toldo AG, Albert Brägger unter 071 929 40 20 Kontakt aufgenommen werden. Der Leiter des Werkhofes, Max Keller, ist telefonisch unter der Nummer 071 931 70 50 erreichbar. (gk.)