Sozialhilfe: Weniger Fälle

RICKENBACH. Wie schon im Vorjahr konnte in Rickenbach der Unterstützungsaufwand in der Sozialen Wohlfahrt 2013 neuerlich gesenkt werden, und zwar von 1,277 Millionen Franken auf 1,218 Millionen. 2013 hat das Sozialamt 64 Dossiers betreut – sechs weniger als im Vorjahr.

Merken
Drucken
Teilen

RICKENBACH. Wie schon im Vorjahr konnte in Rickenbach der Unterstützungsaufwand in der Sozialen Wohlfahrt 2013 neuerlich gesenkt werden, und zwar von 1,277 Millionen Franken auf 1,218 Millionen. 2013 hat das Sozialamt 64 Dossiers betreut – sechs weniger als im Vorjahr. Gesamthaft wurden 108 Personen unterstützt, was einem Rückgang um drei Personen entspricht. 19 Personen wurden verpflichtet, am gemeindeinternen Beschäftigungsprogramm «Mitenand goht's ringer» teilzunehmen. (red.)