Sommeraustrasse wird weiter saniert

RICKENBACH. Etwas mehr als eine Viertelmillion Franken. So viel Geld sprachen die Rickenbacher Stimmbürger an der Gemeindeversammlung einstimmig für den zweiten Teil der Sanierung der Sommeraustrasse. Im vergangenen Sommer war bereits ein Teilstück der Kanalisation ersetzt worden.

Drucken
Teilen

RICKENBACH. Etwas mehr als eine Viertelmillion Franken. So viel Geld sprachen die Rickenbacher Stimmbürger an der Gemeindeversammlung einstimmig für den zweiten Teil der Sanierung der Sommeraustrasse. Im vergangenen Sommer war bereits ein Teilstück der Kanalisation ersetzt worden. Auch die bestehende Trinkwasserleitung wurde zu einer Ringleitung ausgebaut. Gleichzeitig wurde eine neue Gasleitung verlegt. Bis auf Höhe Sommeraustrasse 13 hat die Swisscom eine Leerrohr-Anlage verlegt, so dass die Werkleitungssanierung bis dorthin abgeschlossen ist.

Die Technischen Betriebe Wil können nun, wo der Souverän einstimmig sein Einverständnis erklärt hat, heuer die Gasleitung im Bereich der alten Wasserleitung verlängern. Zudem sind einige Anpassungen am Stromnetz und der Swisscom-Anlage geplant. An der Strasse sind nur geringfügige Änderungen vorgesehen. Damit für die Anstösser möglichst wenige Behinderungen anfallen, sind zwei Bauetappen vorgesehen. Die Bauausführung wird Frühjahr und Sommer 2015 geplant und sollte innerhalb von drei Monaten abgeschlossen sein. (red.)