Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Solarmobile und Kirimoto: Die Stadtbiblithek Wil macht auf Grün

Erstmals widmet sich die Stadtbibliothek eine Woche lang der Natur und Nachhaltigkeit. Bis Samstag werden in fünf Kursen Mini-Solarmobile gebaut oder ausgediente Wäschekörbe zu Töpfen für Pflanzen umfunktioniert.
Nicola Ryser
Aus gebrauchten Büchern kleine Kunstwerke machen statt sie wegzuwerfen: Das lernte man im ersten Workshop der Green Week. Bilder: Nicola Ryser

Aus gebrauchten Büchern kleine Kunstwerke machen statt sie wegzuwerfen: Das lernte man im ersten Workshop der Green Week. Bilder: Nicola Ryser

Ein Igel steht zwischen Schere und Buchumschlägen auf dem Tisch. Nicht ein gewöhnlicher Igel, sondern ein aus Buchseiten gefalteter. Er ist ein Produkt des Workshops «Upcycling», der am Dienstagnachmittag in der Stadtbibliothek stattgefunden hat. Die Idee des Kurses: Gebrauchte Bücher werden nicht weggeworfen, sondern per Falten oder Schneiden – Orimoto und Kirimoto heissen die japanischen Techniken – zu kleinen Figuren oder Kunstwerken verarbeitet, die in der Wohnung aufgestellt werden können.

Der Workshop symbolisierte den Startschuss zur fünftägigen Kurswoche Green Week, welche die Stadtbibliothek Wil ganz im Zeichen der Natur organisiert hat. Bis und mit kommendem Samstag finden täglich Veranstaltungen in den Räumen der Bibliothek statt, in welchen die Teilnehmer Tipps im Umgang mit Nachhaltigkeit erhalten. Nebst der Neuverwendung von gebrauchten Büchern behandeln weitere Workshops die Bepflanzung von ausgedienten Gegenständen wie Waschzainen oder Gummistiefeln (Donnerstag), den Bau eines Mini-Solarmobils (Freitag) – ein kleines Auto, das mit Sonnenenergie betrieben wird – oder das korrekte Schnitzen mit einem Sackmesser (Samstag). Zudem findet am Mittwochnachmittag das Kamishibai, eine Lesung japanischer Geschichten über die Natur, für jüngere Besucher statt.

Vom Kursprojekt zum Bibliothek-Event

Nancy Flury, Co-Leiterin der Bibliothek und Organisatorin der Green Week, erhofft sich, mit den Kursen alle Altersgruppen anzusprechen.

«Es geht darum, einerseits die Leute für die Thematik Natur und Nachhaltigkeit zu sensibilisieren und anderseits zu vermitteln, dass eine Bibliothek für mehr steht als nur für Bücher.»

Zudem wolle man nicht einfach Wissen transferieren, sondern auch spielerisch die Thematik beleuchten. «So haben die Kurse auch einen gewissen Unterhaltungswert.»

Nancy Flury Co-Leiterin Stadtbibliothek Wil

Nancy Flury Co-Leiterin Stadtbibliothek Wil

Flury sei schon vor langer Zeit auf die Idee einer solchen Veranstaltung gekommen. «Für den Kurs für Bibliotheksleitung, den ich im letzten Jahr absolvierte, durfte ich ein Projekt planen. Da kam ich auf die Idee der Green Week», erklärt sie. Bereits im Mai 2018 hat sie ihre Projektarbeit fertig konzipiert und abgegeben, «doch erst jetzt wird sie endlich realisiert».

Gespannt auf das Besucherinteresse

Für Flury geht es aber nicht nur um das Bewusstsein für Natur und Nachhaltigkeit, auch wird mit der Woche der Kontakt mit städtischen sowie anderen Betrieben weiter gepflegt. Monika Käufeler, Leiterin des Kurses «Upcycling», arbeitet fürs Infocenter von Ruedi Schär, den Workshop «Bepflanzung» leitet die Kräuter-Fachfrau Katharina Reichmuth vom Kloster St. Katharina und beim Bau des Mini-Solarmobils hilft der Energiebeauftragte der Technischen Betriebe Wil, Stefan Grötzinger, mit.

Beim ersten Kurs am Dienstag waren knapp ein Dutzend Besucher dabei, was Flury zufriedenstellte. Wie gross das Interesse für die Green Week am Ende tatsächlich sein werde, sei schwierig einzuschätzen, sagt die Co-Leiterin, da nur bei einigen Workshops eine Anmeldung erwünscht sei.

«Ich lasse mich überraschen.»

Käme die Green Week jedoch gut an, wäre es nicht ausgeschlossen, den Event zu wiederholen oder auch weitere Veranstaltungen in dieser Form durchzuführen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.