Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Smart-Meter-Zähler und LED-Lampen: Zuzwil präsentiert das Energieversorgungskonzept für 2019

Rund eine Million Franken soll in diesem Jahr in das Elektrizitätswerk investiert werden. Unter anderem sind der Bau einer Trafostation an der Mettlenstrasse und der Abschluss der Umsetzung von «Smart Power Management» geplant.
Die Lindaustrasse steht vor der Sanierung. Bild: PD

Die Lindaustrasse steht vor der Sanierung. Bild: PD

Zur Sicherstellung der Versorgungssicherheit hat der Gemeinderat auf Antrag der EW-Kommission die Prioritäten aufgrund des generellen Energieversorgungskonzepts sowie den anstehenden Strassensanierungen gesetzt, wie die Gemeinde im «Zuzwil-aktuell» mitteilt.

Im Zusammenhang mit den Sanierungen der Lindau- und Industriestrasse werden Synergien genutzt: Teilweise werden EW-Rohranlagen und Verteilkabinen ersetzt und, wo es sinnvoll ist, zukunftsgerichtet ausgebaut.

Stromrechnungen mithilfe Fernablesungen

Beim Smart Power Managament (SPM) steht die letzte Ausbauetappe an. In Züberwangen werden rund 550 herkömmliche Stromzähler durch neue moderne «Smart-Meter»-Zähler ersetzt. Mit dem Abschluss der Auswechslung Ende dieses Jahres sind nach fünfjähriger Umsetzung sämtliche Bauten mit der neuen Infrastruktur ausgerüstet. Knapp 2‘400 Zähler sind dann ausgewechselt. Inskünftig werden sämtliche Stromrechnungen mittels Fernablesungen alle zwei Monate fakturiert.

Die Aufgaben der Stromableserinnen und -ableser gehören dann der Vergangenheit an. In der Mitteilung bedankt sich die Gemeinde bei den Personen, die jeweils bei «Wind und Wetter» unterwegs waren und für das EW die Ablesungen vorgenommen haben.

Im Gebiet Mettlenweg sind zwei Mehrfamilienhäuser bewilligt worden. Die Detailplanung für die Erstellung einer neuen Trafostation wurde in Angriff genommen. Diese wird im Bereich der Tiefgaragenabfahrt unterirdisch angeordnet. Nebst der Versorgung der neuen Überbauung kann mit der Erstellung der Trafostation die Versorgungssicherheit sowie das Handling bei Unterbrüchen oder Unterhaltsarbeiten im Gebiet Mettlen verbessert werden. Mit dem Neubau und dem daraus resultierenden Anschluss an das bestehende Stromnetz werden diverse Mittel- sowie Niederspannungskabelverbindungen erstellt oder ersetzt.

Weitere LED-Strassenzüge

Die aktuelle Bautätigkeit fordert die Erstellung von verschiedenen Hausanschlüssen. Die Kosten werden den Bauherren als «Netzkosten- und Hausanschlussbeitrag» in Rechnung gestellt. In diesem Beitrag sind sämtliche Aufwände für die Verlegung der Rohranlagen sowie den Einzug des Stromkabels ab der vorgesehenen Verteilkabine bis zum Hausanschlusskasten enthalten.

Entlang der Strassenzüge werden weitere Einzel-Quecksilberdampfleuchten durch LED-Leuchten ersetzt. Im Rahmen der beiden vorerwähnten Strassensanierungen wird zudem die Strassenbeleuchtung der heutigen Technik angepasst.

Für das FTTH-Netz werden in Züberwangen «Sektor D» etwa 430 Nutzungseinheiten in 265 Gebäuden installiert. Die Aufschaltung erfolgt in drei Etappen. Zur Vorbereitung der Erschliessung im nächsten Jahr folgen Vorarbeiten für den «Sektor C», Sonnenberg. Nebst der Akquisition und Planung werden Tiefbauarbeiten ausgeführt, welche für die Nachzugfähigkeit der Glasfaserkabel erforderlich sind. (gk)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.