Skilifte der Region haben Betrieb wieder eingestellt

REGION. In den Tagen nach Weihnachten frohlockten die Betreiber der Skilifte in der Region wegen des vielen Schnees.

Drucken
Teilen
Der neue Ponylift in Dietschwil ist 140 Meter lang. (Bild: Beat Lanzendorfer)

Der neue Ponylift in Dietschwil ist 140 Meter lang. (Bild: Beat Lanzendorfer)

REGION. In den Tagen nach Weihnachten frohlockten die Betreiber der Skilifte in der Region wegen des vielen Schnees. Da die Temperaturen nach dem Jahreswechsel ins Plus geklettert sind und es am Samstag stark und anhaltend geregnet hat, ist der Schnee geschmolzen und die Skilifte in Gähwil und Oberwangen sind wieder ausser Betrieb.

Neuer Lift in Dietschwil

Es bleiben – zumindest vorderhand – die Erinnerungen an ein paar Wintersporttage im Flachland. Während es in Gähwil bereits seit gut drei Jahrzehnten einen Skilift hat, ist ein solcher in Dietschwil vor wenigen Tagen in Betrieb genommen worden. Um den Ponylift zu finden, musste man im Dorf nach rechts in die Boolstrasse einbiegen, langsam bis zehn zählen oder das Ende der Strasse abwarten. Er ist im Besitz der Dorfkorporation und wurde bereits im vergangenen Winter neu angeschafft. Die Feuertaufe erlebte er aber erst Ende des Jahres 2014. Dies, weil Frau Holle ihr Bettzeug vor einem Jahr nicht über dem unteren Toggenburg ausschüttete. Über die Weihnachtsfeiertage liessen sich täglich über 50 Kinder und Erwachsene den Berg raufziehen. Das freute auch die Aufsichtspersonen Bruno Eberhard und Armin Scherrer. «Natürlich benutzten den 140 Meter langen Lift in erster Linie die Einheimischen. Wir hatten aber den Plausch, wenn auch Auswärtige die Anlage in Anspruch nahmen», sagte Eberhard.

Skifahren in Bazenheid

Seit sechs Jahren betreiben auch Wisi und Gaby Scherrer beim «Gaislig»-Hang an der Nuetenwilerstrasse in Bazenheid einen Schlepplift. Dieser wird speziell von Nachbarn im Hofstatt- und Hofmattquartier genutzt, steht aber allen offen, besonders Familien mit Kleinkindern, die dem Trubel an grösseren Anlagen ausweichen wollen. Wer die Bahnhofstrasse befährt und an deren Ende weiter geradeaus in die Nuetenwilerstrasse einbiegt, erblickt den Schlepplift nach 300 Metern. (bl/sdu)