SKI: Schneegarantie und Spass zahlen sich aus

Die Nachwuchstalente des Skiclubs Brülisau-Weissbad sorgten am ersten Kinderskirennen der Saison für zahlreiche gute Resultate. Die Gründe dafür sind vielfältig.

Arcangelo.balsamo
Drucken
Teilen
So sehen Sieger aus: Kinder des SC Brülisau-Weissbad. (Bild: PD)

So sehen Sieger aus: Kinder des SC Brülisau-Weissbad. (Bild: PD)

Kürzlich fand das erste Skirennen der Saison für die Kinder der Trainingsgemeinschaft Appenzell (TGA) statt. Ausgetragen wurde das Rennen am Skilift Horn in Schwende. Blickt man auf die Rangliste, fällt auf, dass besonders viele Kinder und Jugendliche des Skiclubs Brülisau-Weissbad sich auf den vordersten Plätzen befinden. Remo Koller, der Präsident des Skiclubs Brülisau-Weissbad, und Monika Grob, die Verantwortliche für die Jugendorganisation (JO), seien selbst ein wenig überrascht gewesen, wie viele Kinder des Skiclubs sich unter den besten zehn klassierten.

«Besonders die guten Resultate von den Kindern, die nicht zur TGA gehören, waren in dieser Form nicht zu erwarten», so Monika Grob. Schliesslich fänden sich die Jö-ler, wie die Kinder der JO genannt werden, nicht so oft zwischen den Slalomstangen wieder wie die, welche Teil der TGA sind. Letztere trainieren zweimal in der Woche und nehmen an den Wochenenden regelmässig an Skirennen teil.

Dass neben den guten Resultaten in den Einzelkategorien die Teamwertung vom Skiclub Brülisau-Weissbad gewonnen wurde, überraschte Koller und Grob hingegen nicht. «Diese Wertung haben wir in den vergangenen Jahren oft gewonnen. Schliesslich versuchen wir, am Heimrennen möglichst alle unsere Jö-ler anzumelden. In diesem Jahr waren es 55 von insgesamt 230 teilnehmenden Kindern.»

Die beiden Vorstandsmitglieder betonen, dass seit der Gründung der Trainingsgemeinschaft alles professioneller laufe. «Die Kinder der TGA absolvieren mittlerweile neben den wöchentlichen Trainingseinheiten auch jährlich mindestens drei Trainingslager auf dem Gletscher», sagt Koller, der zu seinen eigenen JO-Zeiten Teil der Renngruppe war. «Ausserdem profitieren sie davon, dass sie dank der Beschneiungsanlage bereits ab Oktober jeden Tag Ski fahren können.» Neidisch oder eifersüchtig, dass die Kinder heutzutage professioneller gefördert werden, sei er nicht. «Wir hatten immer viel Spass. Das ist die Hauptsache», erinnert sich der 26-Jährige.

Die Schneegarantie am Skilift Horn Schwende habe auch dazu geführt, dass die Kinder im Dorf wieder mehr Lust verspürten, Ski zu fahren, und der Verein in den vergangenen Jahren dementsprechend wachsen konnte. Damit die Freude erhalten bleibt, versuche man den Kindern möglichst viel spielerisch zu vermitteln. Resultate wie beim Heimrennen zeigen, dass man damit beim SC Brülisau-Weissbad offenbar nicht ganz falsch liegt.

Arcangelo Balsamo

arcangelo.balsamo

@

appenzellerzeitung.ch