SIRNACH: Forte und Yakin auf dem «Kett»

Drei Wochen nach dem FC St. Gallen gastiert am Mittwoch der FC Zürich in Sirnach. Testspielgegner ist der FC Schaffhausen.

Drucken
Teilen

Seit Jahren organisiert der FC Sirnach in der fussballarmen Sommerpause auf der einheimischen Kett Vorbereitungsspiele mit bekannten Clubs aus der Super und der Challenge League. Bereits Ende Juni trat der FC St. Gallen in Sirnach an. Die Begegnung litt allerdings unter misslichen Wetterbedingungen. OK-Präsident Michael Kressig konnte seine Enttäuschung damals nicht ganz verhehlen: «Wir hatten wegen des Sturms und Dauerregens leider weniger Fans als erwartet.» Am nächsten Mittwoch soll das nun anders werden. Kressig sagt: «Zweimal hinter­einander wird uns Petrus wohl nicht im Stich lassen.»

Die Affiche FC Zürich – FC Schaffhausen ist auch der Vergleich zwischen dem souveränen Aufsteiger in die Super League und dem stärksten Rückrundenteam der Challenge League. Die Yakin-Brüder fordern den ­befreundeten Uli Forte heraus. Letzterer möchte sich in der höchsten Schweizer Liga positiv in Szene setzen. Mit Spielern wie Andris Vanins oder Gilles Yapi sind die Hoffnungen gross. Das Team der Yakins ist wohl ein guter Gradmesser. Denn in der Vorbereitungsphase siegten sie bereits gegen zwei Super-League-Vertreter. Spielbeginn auf dem Fussballplatz Kett ist am Mittwochabend um 18.30 Uhr. (red)