Sieger und Rangierte

Nebst Bruno Eigenmann starteten etliche RCU-Mitglieder (Rennclub Untertoggenburg) in Hemberg. In der Klasse IS siegte Jürg Ochsner auf Opel Kadett C 16V, bei der E1 3.5 bis 4.

Merken
Drucken
Teilen

Nebst Bruno Eigenmann starteten etliche RCU-Mitglieder (Rennclub Untertoggenburg) in Hemberg. In der Klasse IS siegte Jürg Ochsner auf Opel Kadett C 16V, bei der E1 3.5 bis 4.0 Liter René Laubscher im Mitsubishi Lancer Evo 8 und bei E1 1601–2000 ccm Fritz Erb auf Opel Kadett mit der Superzeit von 1:04,33. In dieser Klasse hatte es 22 Starter. Bei den «kleinen E1» (bis 1400 ccm) wurde Martin Bächler Sieger vor Jürgen Baumgartner. Lukas Näf aus Wattwil gewann die Klasse A 1601– 2000 ccm (auf Renault Clio)und Dominic Schneider auf Citroën Saxo die Klasse 1401–1600. Michael Widmer fuhr mit einem Gruppe-N- Mitsubishi Evo die Superzeit von 1:06,64. Bei den REG-Fahrern gewann Hansruedi Giezendanner auf Mitsubishi Evo 8 die Klasse über 2000 ccm und Urs Huber auf Lotus Exige MK 1 die Klasse bis 2000 ccm. Bei der Mini Challenge siegte Jürg Jucker. (kö.)