Selbstunfall unter Alkoholeinfluss

wil. In der Nacht auf Mittwoch, 23. Juni, hat ein 23-jähriger Autolenker auf der Bronschhoferstrasse einen Selbstunfall verursacht. Dabei wurde niemand verletzt. Wegen Verdachts der Angetrunkenheit wurde beim Lenker eine Blutprobe angeordnet und der Führerausweis wurde ihm auf der Stelle entzogen.

Drucken
Teilen

wil. In der Nacht auf Mittwoch, 23. Juni, hat ein 23-jähriger Autolenker auf der Bronschhoferstrasse einen Selbstunfall verursacht. Dabei wurde niemand verletzt. Wegen Verdachts der Angetrunkenheit wurde beim Lenker eine Blutprobe angeordnet und der Führerausweis wurde ihm auf der Stelle entzogen.

Der 23-Jährige fuhr vom Hofberg die Strasse hinunter und wollte links in die Bronschhoferstrasse einbiegen.

Aus bislang ungeklärten Gründen brach das Fahrzeug beim Beschleunigen aus und der Lenker verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug. Dabei überfuhr das Fahrzeug die linke Spur, das angrenzende Trottoir und kam in der anliegenden Hecke zum Stillstand. Der Lenker war beim Eintreffen der Polizei nicht mehr vor Ort, konnte aber zu Hause an seinem Wohnort angetroffen werden. (kapo.)

Aktuelle Nachrichten