Selbstunfall: Kurz eingenickt und in Mittelleitplanke geprallt

Ein Autofahrer verursachte in der Nacht zum Samstag auf der Autobahn A1 bei Sirnach einen Selbstunfall. Verletzt wurde niemand.

Drucken
Teilen
Beim Selbstunfall wurde niemand verletzt. (Bild: Kapo)

Beim Selbstunfall wurde niemand verletzt. (Bild: Kapo)

Nach Angaben der Kantonspolizei Thurgau war der 43-jährige Autofahrer kurz vor 2.30 Uhr auf der Autobahn A1 in Fahrtrichtung St. Gallen unterwegs. Gegenüber den Einsatzkräften der Polizei gab er an, dass er während der Fahrt kurz eingeschlafen und daraufhin in die Mittelleitplanke und anschliessend in die Seitenleitplanke geprallt sei. Beim Unfall wurde niemand verletzt. Der Sachschaden beläuft sich indes auf mehrere tausend Franken. (red)