Seitenblick
Es geht so schnell: Eben war es noch saukalt, nun soll bald die Badi öffnen

Innerhalb weniger Tage hat das Wetter eine Kehrtwende gemacht: Vom Schlittschuhlaufen auf dem gefrorenen Ägelsee zum Glace essen in Wil.

Larissa Flammer
Larissa Flammer
Merken
Drucken
Teilen
So sah es am 15. Februar am Bodensee bei Egnach aus.

So sah es am 15. Februar am Bodensee bei Egnach aus.

Bild: Donato Caspari

Eisig kalt war es. So kalt, dass die Luft auf den blossen Wangen biss. So kalt, dass sogar auf Waldwegen dicke Eisschichten entstanden. Und so kalt, dass die Weiher gefroren. Das war vor erst zwei Wochen. Hier bei uns, nicht in Russland oder Skandinavien. Es war wieder einmal richtig Winter in der Schweiz.

Schon am vergangenen Wochenende – nur eine Woche nach diesen eisig kalten Tagen – waren die ersten Spaziergänger im T-Shirt unterwegs. Die Übergangsjacken blieben einfach im Schrank hängen. Nicht nur das Eis auf den Weihern im Flachland schmolz, auch der Schnee im Toggenburg schwand dahin. Schlittelwege an Sonnenhängen wurden fast zu Wasserrutschen, Winterwanderwege zu Kneippbecken.

In Zürich sah es vergangenen Samstag – nur fünf Tage nach dem oberen Bild – am See schon fast aus wie im Sommer.

In Zürich sah es vergangenen Samstag – nur fünf Tage nach dem oberen Bild – am See schon fast aus wie im Sommer.

Bild: Ennio Leanza/Keystone

Diese Woche hielt das Frühlingswetter an. Die Menschen flanierten im Sonnenschein, verweilten auf Spielplätzen, hörten den zwitschernden Vögeln zu. In der Wiler Innenstadt wurde neben dem Marronistand sogar bereits die Soft-Ice-Maschine in Betrieb genommen. Glace ist gefragt. Moment, war nicht eben noch Winter? Es geht schnell.

Und manchmal doch langsam. Zu langsam nach dem Gusto vieler Menschen. Ein Beispiel: Der Fahrplan des Bundesrats für die Lockerungen der Coronamassnahmen? Zu zögerlich, so eine viel gehörte Aussage. Verständlich, dass bei diesem frühlingshaften Wetter das Bedürfnis nach einem Gastronomieangebot zumindest im Freien steigt. Auch die Sportinstitutionen hätten gerne etwas mehr Tempo. Doch der Bund steht sowohl bei Fitnesszentren wie auch bei Hallenbädern auf die Bremse. Das hat aussergewöhnliche Folgen: In Wil überlegt man sich ernsthaft, die Badi schon vor Ostern zu öffnen. Das geht jetzt wirklich schnell.

Dabei ist noch gar nicht Frühling. Und erst recht noch nicht Sommer. Die Zeit der Übergangsjacken kommt noch. Handschuhe und Schals haben vermutlich ebenfalls noch nicht Saisonende. Genauso wenig wie die Skigebiete. Auf den Pisten und Loipen ist noch Winter. Doch am Montag ist tatsächlich bereits der meteorologische Frühlingsanfang. Was nicht heisst, dass es automatisch wärmer wird. Doch die Natur wird bald reagieren. Es geht schnell.

Im Skigebiet der Bergbahnen Wildhaus hat es noch Schnee. Doch die Gäste auf dem Iltios freuen sich über die Sonne.

Im Skigebiet der Bergbahnen Wildhaus hat es noch Schnee. Doch die Gäste auf dem Iltios freuen sich über die Sonne.

Bild: Ralph Ribi (22. Februar 2021)