Seelsorger für alle Generationen

Die Evangelisch-reformierte Kirchgemeinde Oberuzwil-Jonschwil wählte einstimmig den 40jährigen René Schärer aus Zürich zum neuen Pfarrer. Er tritt sein Amt am 1. Februar 2013 an.

Bea Näf
Merken
Drucken
Teilen
Lisa Alder, Präsidentin der Kirchenvorsteherschaft (rechts), freut sich über die einstimmige Wahl von Pfarrer René Schärer, der sich mit Ehefrau Franziska und Sohn Raphael schon sichtlich wohl fühlt in Oberuzwil. (Bild: bn.)

Lisa Alder, Präsidentin der Kirchenvorsteherschaft (rechts), freut sich über die einstimmige Wahl von Pfarrer René Schärer, der sich mit Ehefrau Franziska und Sohn Raphael schon sichtlich wohl fühlt in Oberuzwil. (Bild: bn.)

OBERUZWIL. Der Gottesdienst in der evangelisch-reformierten Kirche war gestern Sonntag gut besucht, konnten sich die Kirchbürgerinnen und Kirchbürger doch ein erstes persönliches Bild von dem zu wählenden Pfarrer machen. René Schärer setzte neue Akzente, indem er in der Gastpredigt nicht nur tiefsinnige Gedanken zum Matthäus-Evangelium äusserte, sondern einige Lieder auch mit Gitarrenklängen untermalte.

Einstimmige Wahl

An der anschliessenden ausserordentlichen Kirchgemeindeversammlung nahmen 87 von total 1958 stimmberechtigten Personen teil, was 4,4 Prozentpunkten entspricht. Lisa Alder, Präsidentin der Kirchenvorsteherschaft, erläuterte das Wahlverfahren, das nach der Kündigung von Pfarrer Alfred Enz im Dezember des letzten Jahres mit der Gründung der Pfarrwahlkommission seinen Anfang nahm, wobei Frauen und Männer mitwirkten. Hans Bosshard wurde als Präsident des Gremiums ernannt. Nach dem Eingang verschiedener Bewerbungen sprach sich die Wahlkommission einstimmig für René Schärer aus. Schärer ist verheiratet mit Franziska und Vater des bald zweijährigen Sohnes Raphael. Er ist in Zumikon aufgewachsen und engagierte sich schon früh in der Jugendarbeit. Nach einer Profimusiker-Ausbildung als E-Gitarrist begann Schärer das Theologiestudium in Zürich. Vor sechs Jahren erhielt René Schärer die Wahlfähigkeit und Ordination als Pfarrer. Seit dem Jahr 2008 ist er als Pfarrer in Zürich-Höngg tätig.

Strukturen beachten

Der junge, dynamische Pfarrer betonte, dass er sich auf die Herausforderungen in einem Einzelpfarramt einer überschaubaren Landgemeinde freue. Er sieht seine Aufgabe darin, an seinem neuen Wirkungsort bestehende, gewachsene Strukturen zu beachten und sich mit der Kirchgemeinde auf den weiteren Weg zu begeben. Nach der Einarbeitungszeit möchte René Schärer in der Pfarreiarbeit jedoch auch neue Akzente setzen. Die Einsetzung des neuen Pfarrers findet am 27. Januar 2013 statt. Der Amtsantritt erfolgt am 1. Februar 2013.