Sechs Podestplätze erreicht

An der Meisterehrung 2012 des Schweizerischen Auto- und Motorradfahrer- Verbandes (SAM) wurden auch Mitglieder aus der Region geehrt.

Albert Büchi
Drucken
Teilen

MOTOSPORT. Die SAM-Motosportsaison 2012 wurde mit der Meisterehrung offiziell beendet. Die Teilnehmer aus der Region Wil erreichten in der Verbandsmeisterschaft insgesamt sechs Podestplätze.

Am erfolgreichsten waren sie in der Sparte Trial (Geschicklichkeitsfahren). In der stärksten Klasse (Spezialisten) standen die beiden Degersheimer Clubkollegen Patrick Fraefel (Wil) und Michel Zubler (Uzwil) als Zweiter und Dritter auf dem Podest. Ebenfalls zweite Plätze erreichten Jeannot Zubler (Uzwil) beim Nachwuchs und Elmar Fraefel (Henau) bei den Veteranen.

Auch im Supermoto, in der Quadklasse, erreichten zwei Clubkollegen Podestplätze. Eigentlich waren es sogar drei: Sieger Alfred Wolber wohnt zwar in Deutschland, ist aber Mitglied des AMC Wil. Diesem gehören auch der Zweitplazierte Hans-Rudolf Herren (Wil) und der Drittplazierte Marco Kähli (Niederuzwil) an.

Zwei Hinterthurgauer schafften es im Motocross aufs Podest. Luca Weber aus Bichelsee wurde Zweiter der Nachwuchsklasse, Ernst Baumann aus Fischingen Dritter bei den Junioren. Der Flawiler Fabian Hofmann durfte einen Spezialpreis entgegennehmen. Er war in der Kategorie MX Open bester Schweizer. (alb.)

Meisterschaftsklassierungen Motocross: Nachwuchs: 2. Luca Weber, Bichelsee; 6. Manuel Kläger, Lütisburg-Station; 7. Dominic Staub, Ganterschwil; 28. Loris Gloor, Balterswil; 32. Pablo Zablonier, Rickenbach. 33. Nico Seiler, Lütisburg. Junioren: 3. Ernst Baumann, Fischingen; 18. Martin Mächler, Mogelsberg; 32. Roger Frei, Oberuzwil. National MX1: 11. Randy Götzl, Mogelsberg; 16. Thomas Knöpfel, Ganterschwil. Senioren: 21. Manfred Leiprecht, Fischingen. Inter MX1: 11. Fabian Hofmann, Flawil. Seitenwagen: 19. Hans-Rudolf Herren/Stefan Wülser, Wil. Supermoto: Fun Open: 5. Fabian Kunz, Henau; 33. Maic Ammann, Flawil. Senioren: 14. Armin Hehli, Mogelsberg. Prestige: 7. Randy Götzl, Mogelsberg. Quad: 2. Hans-Rudolf Herren, Wil; 3. Marco Kähli, Niederuzwil. Trial: Spezialisten: 2. Patrick Fraefel, Wil; 3. Michel Zubler, Uzwil. Nachwuchs/Neulinge: 2. Jeanot Zubler, Uzwil. Veteranen: 2. Elmar Fraefel, Henau; 13. Kaj Zubler, Uzwil.

Aktuelle Nachrichten