Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Schweizer Meisterschaft im OL: Spannung pur und Wetterglück

Rund 4000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer jeglichen Alters begaben sich in der Region Wil auf Postensuche.
Christoph Heer
Einfach drauflosrennen wäre die falsche Taktik. (Bilder: Christoph Heer)

Einfach drauflosrennen wäre die falsche Taktik. (Bilder: Christoph Heer)

Petrus hat es insbesondere am Samstagnachmittag gut gemeint mit den besten OL-Läufern der Schweiz. Dank perfektem Laufwetter, Sonnenschein und 16 Grad Celsius fanden knapp 1000 Teilnehmer wunderbare Bedingungen auf der Dietschwiler Höchi vor. Der hier ausgetragene Team-OL war der Startschuss zum Nationalen OL-Weekend in Wil; organisiert durch die OL Regio Wil.

Junge Athleten starten auf der Dietschwiler Höchi in der Team-Wertung.

Junge Athleten starten auf der Dietschwiler Höchi in der Team-Wertung.

Rund 200 Helferinnen und Helfer standen im Einsatz und haben es geschafft, einen Grossanlass auf die Beine zu stellen, der allen Wünschen gerecht wurde.

Teams von überall her

Aber zurück zum Team OL auf der Dietschwiler Höchi. Fokussiert wärmen sich die einen auf, während Andere dem Start locker entgegen sehen. Zu Beginn der Laufstrecke erfolgt ein happiger Anstieg bis hin zum Startposten, ab hier laufen dann die Teilnehmer in allen möglichen Richtungen weiter. Steile, aber meist gut belaufbare Hangpartien stehen im Wechsel mit flacheren Gebieten, bei denen auch der Kompass gefragt sein wird. Teams aus Arosa, Lugano, Winterthur, Amriswil und aus der ganzen restlichen Schweiz bieten sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Und wie so oft wird der Lauf durch die richtige Routenwahl und nicht durch schnellere Beine gewonnen.

Vom Vollprofi bis zum Neuling mit Kinderwagen

Die Swiss Orienteering Finals fanden am Sonntag den Abschluss. Einerseits starteten die Athleten am Morgen am Nationalen Sprintwettkampf, anderseits am Nachmittag zur Schweizer Meisterschaft in der Sprintstaffel. Wer nun denkt, Orientierungslauf sei nur etwas für Profis und OL-Kenner, liegt falsch. Der Raiffeisen City-OL wurde dementsprechend für OL-Neulinge und Einsteiger ausgelegt. Genau wie die Profis haben die Teilnehmer hierbei Posten in und um die Wiler Altstadt angelaufen. In einer eigenen Kategorie konnten gar Kinderwagen mitgenommen werden – also, keiner zu klein, ein OL-Läufer zu sein. Einmal mehr hat Wil bewiesen, für solche Grossanlässe bereit zu sein. Dankbar zeigen sich nicht nur die Tausenden Athleten, auch für das Publikum wurde alles unternommen, ihnen den OL-Geist zu vermitteln und aus der Randsportart eine noch bekanntere Angelegenheit zu machen.

Hinweis: Die Resultate sind zu finden unter www.sof2019.olregiowil.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.