Schweizer Jungmetzger auf zweitem Platz

BAZENHEID. Silvan Näf aus Bazenheid und Robert Brunner aus Turbenthal bildeten an der Europameisterschaft der Jung-Fleischfachleute das Schweizer Team und holten die Silbermedaille. Die beiden überzeugten mit «Eidgenossen Braten» und «Metzger Zöpfli».

Drucken
Die Vize-Europameister in der Teamwertung des Jahres 2014: Silvan Näf aus Bazenheid (links) und Robert Brunner aus Turbenthal. (Bild: pd)

Die Vize-Europameister in der Teamwertung des Jahres 2014: Silvan Näf aus Bazenheid (links) und Robert Brunner aus Turbenthal. (Bild: pd)

Zum dritten Mal in Folge hat sich das Schweizer Team an der Europameisterschaft der Jung-Fleischfachleute, die am Wochenende in der Micarna Bazenheid stattfand, die Silbermedaille erkämpft. Zum zweiköpfigen Schweizer Team gehören der 21jährige Silvan Näf aus Bazenheid und der 20jährige Robert Brunner aus Turbenthal. In der Disziplin «Herstellen eines gefüllten oder rollierten Bratens» setzten sich die beiden Jungmetzger mit einem «Eidgenossen Braten» und einem «Metzger Zöpfli» an die Spitze des Feldes. Am Wettkampf der Jung-Fleischfachleute beteiligten sich sechs Nationen. (pd)

Aktuelle Nachrichten