SCHWARZENBACH: Ein durch und durch bewegender Abend

Unter dem alles offenlassenden Motto «Was uns bewegt» luden die diversen Riegen des STV Schwarzenbach zum Turnerabend ein und begeisterten ein treues Publikum mit ihren Darbietungen.

Christof Lampart
Drucken
Teilen
Die zahlreichen turnerischen Darbietungen der Jungen und Mädchen auf der Turnhallenbühne waren attraktiv und gekonnt umgesetzt. (Bild: Christof Lampart)

Die zahlreichen turnerischen Darbietungen der Jungen und Mädchen auf der Turnhallenbühne waren attraktiv und gekonnt umgesetzt. (Bild: Christof Lampart)

Von der herzigen Darbietung der jüngsten Mädchen und Buben, von denen verständlicherweise nicht immer ganz alle wussten, wann sie wohin zu laufen hatten, bis hin zu den perfekt getimten und orchestrierten Vorführungen der TZ-Fürstenland-Turner («Europameister») reichte die Bandbreite des Gezeigten. Die Vorführungen waren alle auf ihre Art toll.

Zum Staunen gebracht

Eines wurde schnell deutlich: Die kleinsten Turnerinnen und Turner waren bei ihrem Auftritt als kleine Schmetterlinge («Flickflauder») zwar die Allerersten, in der Gunst der Zuschauer jedoch bei weitem nicht die Letzten. Das zahlreich erschienene Publikum, welches die Turnhalle am Samstagabend bis auf den letzten Platz füllte, liess zumindest mit seinem Beifall daran keinen Zweifel. Zweifelsohne war auch die turnerische Leistungsschau der Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen dazu geeignet, die Gäste gut zu unterhalten, ja manchmal sogar zum regelrechten Staunen zu bringen – ebenso halt, wie es der Titel des Abends angekündigt hatte. Die Turnerinnen und Turner bewegten sich nicht nur selbst mit scheinbar akrobatischer Selbstverständlichkeit auf der Bühne, sondern bewegten mit ihren stupenden Darbietungen auch die Gemüter und Herzen der Gäste.

Träfe Witze kamen gut an

Es ging Schlag auf Schlag, beziehungsweise Auftritt auf Auftritt. Wer dachte, dass er oder sie wenigstens zwischen dem Zu- und wieder Aufgehen des Bühnenvorhangs ein wenig innerlich Durchschnaufen konnte, irrte. Denn nach dem Auftritt war vor dem Gag – dafür sorgten je ein Moderator und eine Moderatorin, die mit träfen Witzen und gespielten Sketches für Lacher beim gut gelaunten Publikum sorgten. Eine auch für einen solchen Grossaufmarsch bestens gerüstete Festwirtschaft und eine ebenso reichhaltige wie attraktive Tombola rundeten einen gelungenen Abend ab. Es überraschte nicht, dass die Zeit nicht nur bei den Aktiven auf der Bühne, sondern auch bei der applaudierenden Menschenmenge im Saal wie im Flug verging.

Christof Lampart

redaktion@wilerzeitung.ch