Schulratspräsidium: Ersatzwahl am 15. November

OBERUZWIL. Silvia Mahrle ist als Schulratspräsidentin und Gemeinderatsmitglied auf Ende Juli zurückgetreten (unsere Zeitung berichtete). Für den Rest der Amtsdauer 2013 bis 2016 wird somit eine Ersatzwahl notwendig. Nun hat der Gemeinderat den Termin für den ersten Wahlgang festgelegt: der 15.

Merken
Drucken
Teilen

OBERUZWIL. Silvia Mahrle ist als Schulratspräsidentin und Gemeinderatsmitglied auf Ende Juli zurückgetreten (unsere Zeitung berichtete). Für den Rest der Amtsdauer 2013 bis 2016 wird somit eine Ersatzwahl notwendig. Nun hat der Gemeinderat den Termin für den ersten Wahlgang festgelegt: der 15. November 2015. Ein allfälliger zweiter Wahlgang findet am 28. Februar 2016 statt, sofern keine stille Wahl zustande kommt.

Aufruf an die Parteien

Parteien und interessierte Organisationen seien bereits im Juli aufgerufen worden, sich Gedanken über die Neubesetzung des Mandates zu machen bzw. Ausschau zu halten nach geeigneten Persönlichkeiten für eine Kandidatur. Er habe bei der Festlegung des detaillierten Wahlkalenders auf die Wahltermine der Erneuerungswahlen von National- und Ständerat bzw. Kantons- und Regierungsrat sowie auf die Blanko-Abstimmungstermine des Bundes Rücksicht nehmen müssen, schreibt der Gemeinderat. Im Interesse einer raschen Neubesetzung des Schulratspräsidiums seien die nächstmöglichen Termine gewählt worden.

Unter Berücksichtigung der Ferienzeiten, der Rahmentermine des Verwaltungsrechenzentrums VRSG für den Versand der Wahl- und Abstimmungsunterlagen, der Fristen gemäss Urnenabstimmungsgesetz und der vorgegebenen Abstimmungstermine von Bund und Kanton sei die Ersatzwahl auf den 15. November angesetzt worden.

Wahlvorschläge einreichen

Die Gemeinderatskanzlei sei inzwischen mit der Wahlvorbereitung beauftragt worden. Sie sei auch die zuständige Stelle für die Entgegennahme und Prüfung der Wahlvorschläge. In der Gemeinderatskanzlei können zudem die entsprechenden Formulare bezogen werden. (red.)