Schulanlage Bichwil für den Herznotfall gerüstet

Oberuzwil/Bichwil. Oberuzwil hat einen vierten Defibrillator angeschafft. Neu steht auch in der Schulanlage Bichwil ein betriebsbereites Gerät zur Verfügung. Bei Herznotfällen muss innert Minuten reagiert werden.

Merken
Drucken
Teilen

Oberuzwil/Bichwil. Oberuzwil hat einen vierten Defibrillator angeschafft. Neu steht auch in der Schulanlage Bichwil ein betriebsbereites Gerät zur Verfügung. Bei Herznotfällen muss innert Minuten reagiert werden.

Mit gesamthaft vier Defibrillatoren stehen in Bichwil und in Oberuzwil geeignete Mittel zur Verfügung, Herzpatienten bis zum Eintreffen der Rettungskräfte zu betreuen. Durch gezielte Stromstösse kann bei Herzrhythmusstörungen eingegriffen werden. Im Eingang zur Turnhalle steht der Defibrillator einem breiten Nutzerkreis zur Verfügung. Er kann im Notfall nicht nur vom Hauswart und den Lehrkräften, sondern auch von den anderen Benützern und Mietern der Halle und Bühne genutzt werden. Wie bei den Defibrillatoren im Oberstufenzentrum, der MZA Breite und im Freibad, handelt es sich auch beim neu angeschafften Modell um einen AED-Defibrillator (automatisierter externer Defibrillator). Diese Geräte sind speziell für den Einsatz ausserhalb spezialisierter Rettungsorganisationen geeignet. Die AED-Defibrillatoren haben verständliche Piktogramme (Symbole) und sind mit einem Sprachmodul ausgestattet. Der Anwender wird gezielt durch die ganze Reanimation geführt. (gk.) ?