Schützen wurden mit Empfang geehrt

Zuzwil. Es dämmerte und die Wolken glühten rot, als die Mitglieder des Militärschützenvereins Züberwangen-Weieren und des Schützenvereins Zuzwil von der Bürgermusik, des Turnvereins, des Feuerwehrvereins und Frauen und Männern aus der Bevölkerung empfangen worden waren.

Drucken
Bild: as.

Bild: as.

Zuzwil. Es dämmerte und die Wolken glühten rot, als die Mitglieder des Militärschützenvereins Züberwangen-Weieren und des Schützenvereins Zuzwil von der Bürgermusik, des Turnvereins, des Feuerwehrvereins und Frauen und Männern aus der Bevölkerung empfangen worden waren. Die Schützen hatten am Eidgenössischen Schützenfest in Aarau teilgenommen. Gemeinsam marschierten sie von der Grünegg zum Festzelt der Gemeindeviehschau. Sie haben um Ehre und Kränze gekämpft, sagte Roland Hardegger in seiner Ansprache.

Die beiden Präsidenten präsentierten die Resultate. Beim Eröffnungsschiessen erreichte Willi Moser 279 Punkte, was den 44. Rang von 3028 Teilnehmern bedeutete. Der Verein erreichte beim Eidgenössischen mit 93,141 Punkten den 156. Rang in der ersten Kategorie. Beim Schützenkönigausstich erreichte Albert Jung als ältester Teilnehmer den 42. Rang und sein Sohn Christian Jung den 35. Rang. Die Mitglieder aus Züberwangen erreichten in der vierten Kategorie gute Resultate. Sie erkämpften mit 89,37 Punkten den 113.

Rang von 478 Sektionen. August Brunner enthüllte dann den Sieger des Herbstschiessens in Ganterschwil, welches ihr Mitglied Koni Messmer mit 97 Punkten gewonnen hat. Etwas wehmütig stimmt Brunner auch die Auflösung des MSV. Das Standausschiessen findet am Samstag, 25. September, von 13 bis 16 Uhr statt. Dazu sind alle Schützen aus der Region willkommen. Bei einem Apéro genossen alle den Abend. (as.)