Schützen mit neuem Präsidenten

Im Mittelpunkt der Delegiertenversammlung des RSV Fürstenland standen die Wahlen und Ehrungen. Felix Lengwiler, Niederwil, übernahm das Präsidium als Nachfolger von Florian Zogg, der zum Ehrenmitglied erhoben wurde.

Ernst Inauen
Merken
Drucken
Teilen
Präsidentenwechsel im RSV: Felix Lengwiler (links ) übernimmt das Amt von Florian Zogg. (Bild: ei.)

Präsidentenwechsel im RSV: Felix Lengwiler (links ) übernimmt das Amt von Florian Zogg. (Bild: ei.)

schwarzenbach. An der fünften Jahresversammlung des Regional-Schützenverbandes (RSV) vertraten 55 stimmberechtigte Delegierte die 19 Schützenvereine des Regionalverbands.

Neue Kräfte

Präsident Florian Zogg hat auf die diesjährige DV den Rücktritt erklärt. Er wird aber weiterhin im Schiesssport tätig sein. Julia Hagmann, aktive Schützin des MSV Oberrindal, nimmt nach einstimmiger Wahl Einsitz im Vorstand. Mit Felix Lengwiler, Niederwil, stellte sich ein Kandidat für das Präsidium zur Verfügung, der seit vielen Jahren Führungspositionen in Vereinen und im Regionalverband einnimmt. Die Delegierten gaben ihm einstimmig das Vertrauen. Als Ersatzrevisor wurde Robert Signer, Wil, gewählt.

Erfolgreicher Nachwuchs

In seinem Jahresrückblick befasste sich Regionalpräsident Florian Zogg mit den Anlässen der Regionalsektion. Er hob vor allem die glanzvollen Resultate des Nachwuchses am Eidgenössischen Schützenfest in Aarau hervor. Dort holten die Wiler Manuel Petter bei den Jungschützen und Benedikt Mäder bei den Jugendlichen die Schützenkönigstitel.

Die 16-jährige Maria Hagmann knüpfte ebenfalls an die Erfolge ihrer Kameraden an und wurde mit 99 Punkten Fünfte im Feld von rund 5000 Teilnehmenden im Vereinsstich. Die junge Toggenburgerin liess auch bei anderen Wettkämpfen mit hervorragenden Resultaten aufhorchen. «Die Freude über diesen erfolgreichen Nachwuchs ist gross, garantiert er doch das Weiterbestehen unserer Schiesssportvereine», liess der Präsident verlauten.

Pistolenschützen sind Spitze

Die erfolgreiche Saison drückte sich auch in der grossen Zahl von Auszeichnungen aus, die von den Ressortleitern abgegeben wurden. 23 Schützinnen und Schützen erhielten eine Feldmeisterschafts-Auszeichnung. Die Match-Schützen 50 / 25 Meter des RSV Fürstenland eroberten im B-Kantonalmatch die Gold- und die Bronzemedaillen und belegten auch im A- und C-Match den dritten Rang. In herausragender Form präsentierte sich am Kantonalen Matchtag Jürgen Wetzel von den Wiler Sportschützen, als er mit 580 Punkten siegte. Bei der Schweizer Sektionsmeisterschaft holten sich die Sportschützen Wil den zweiten Rang. Pistolenschütze Jürgen Wetzel, Bütschwil, eroberte die kantonale Matchmedaille in Gold und sein Sohn Philipp die Silbermedaille beim Nachwuchs.

300-Meter-Matcheure

Die 300-Meter-Match-Schützen standen etwas im Schatten der erfolgreicheren Pistolen-Kollegen. Am Kantonalen Matchtag in Wil sorgten Marc Linder mit seinem Sieg im Zweistellungsmatch Sport und Jakob Frick als Zweiter im Liegendmatch Armee für die herausragenden Resultate. Die Jahresmeisterschaft des RSV Fürstenland gewann Christian Jung vor Pirmin Truniger. Sie qualifizierten sich auch für die Schweizer Meisterschaft in Thun. Im Verbandscup hiessen die Disziplinensieger Pirmin Truniger (300 m Sport), Charly Widmer (300 m, Ordonnanz) und Robert Weilenmann (Pistole 50 m).

Vielversprechender Nachwuchs

109 Jungschützen und Jugendliche absolvierten die Jungschützenausbildung in den Vereinen. Am Kantonalen Jungschützentag siegte die Gruppe Jugendliche der Stadtschützen Wil mit Pascal von Däniken, Benedikt Mäder und Simon Forster überlegen. Am Ostschweizer Gruppenmeisterschaftsfinal in Chur belegte das Team den dritten Rang. Als einzige Gruppe aus dem Kanton St. Gallen durften die Wiler Jugendlichen auch am Schweizerischen Final teilnehmen und belegte den 14. Schlussrang. Maria Hagmann aus Bütschwil beendete den 12. St. Galler U21-Final als hervorragende Zweite. Sie erreichte im JUVE-Final in Thun den dritten Rang. Auszeichnungen des SG KSV konnten an Benedikt Mäder, Simon Kast und Maria Hagmann abgegeben werden. Einen SSV-Zinnteller erhielt Simon Kast. Aufgrund seiner ausgezeichneten Leistungen im Jungschützenwettbewerb kann Fabian Niedermann für ein Jahr leihweise ein Bleiker-Standardgewehr benutzen.