Schüler erhalten Leuchtwesten

WIL. Grundsätzlich sind die Eltern für die Sicherheit ihrer Kinder auf dem Schulweg verantwortlich. Die Schule kann aber mit begleitenden Massnahmen, Empfehlungen und Sensibilisierung die Eltern unterstützen.

Drucken
Teilen

WIL. Grundsätzlich sind die Eltern für die Sicherheit ihrer Kinder auf dem Schulweg verantwortlich. Die Schule kann aber mit begleitenden Massnahmen, Empfehlungen und Sensibilisierung die Eltern unterstützen. Deshalb befasste sich eine Arbeitsgruppe aus Vertretungen des Schulrats, der Schulleitungen, der Elternvereinigung ElwiS sowie der Kantonspolizei mit dem Thema Schulwegsicherheit.

Auf Anregung dieser Arbeitsgruppe beschloss der Schulrat, dass ab den Herbstferien neu allen Schülern der 2. und 3. Klassen für das Winterhalbjahr kostenlos eine Leuchtweste abgegeben wird. Ab Schuljahresbeginn 2016/17 werden zudem die bisherigen Leuchtstreifen der Erstklasskinder durch Leuchtwesten ersetzt. Mit ihrer Rundumreflexion tragen sie massgeblich zur besseren Sichtbarkeit und somit zur Sicherheit bei. Für schulinterne Velofahrten gilt auf allen Stufen weiterhin das Tragen von Helm und Leuchtweste als obligatorisch. (sk)