Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Schönste gekürt, Schnellste gefeiert und Traditionelles zelebriert – Alle Bilder zum Jahrmarkt in Niederbüren

Hinter der 1500-Seelen-Gemeinde Niederbüren liegen Tage voller Höhepunkte. Die Organisatoren des Herbstmarktes hatten fast alles, was es zu sehen, zu hören, zu erleben und zu feiern gibt in ein einziges Wochenende gepackt. Das Programm zog Interessierte zuhauf an.
Andrea Häusler
Die Gewerbebetriebe punkteten mit einem breiten Angebot und kreativen Ständen. (Bilder: Andrea Häusler)
4 Bilder

Jahrmarkt Niederbüren

Die äusseren Bedingungen hätten besser nicht sein können.Die sommerlichen Temperaturen lockten ins Freie. Und eben dort hatten die Gewerbler aus Niederbüren und der Umgebung ihre Stände aufgebaut, die Marktfahrer ihr Angebot ausgebreitet und die Vereine ihre Beizen eingerichtet. Dazwischen trafen sich Einheimische und Auswärtige: zum Plaudern, zum Geniessen, Fachsimpeln oder einfach nur zum Flanieren. Der neue Standort des Marktes auf der Post-/Engelwiesstrasse und der angrenzenden Wiese bot sich hierfür geradezu an.

Golf, Museen und eigener Wein

Als Wohnort hat Niederbüren einiges zu bieten. Nebst der ruhigen Lage, der Nähe zur Thur und der Natur, dem Golfplatz, dem Textil- sowie dem Rock & Popmuseum punktet die Gemeinde auch eigenem Wein. Von dessen Qualität, aber auch von der Kultur der heimischen Rebbauern, konnten sich am Samstag die Neuzugezogenen überzeugen. Sie waren zur Begrüssung ins «Wystübli» des Vereins der Niederbürer Weinfreunde geladen, wo ihren gleichzeitig der Uraufführung des Niederwilerliedes geboten wurde.

Die Schönsten und die Schnellsten

Der Samstag stand jedoch nicht nur im Zeichen der Neuen, sondern auch der Schönen. Letztere wurden an der Viehschau gekürt. Wobei allein der Aufzug der traditionell mit Blumen, Glocken und Treicheln geschmückten Tiere ein grosses Publikum ins Dortzentrum lockte. Konzertant wurde schliesslich in den Sonntag gestartet. Die Musikgesellschaft Niederbüren bot den Anwesenden ein Frühschoppenkonzert und legte damit Zeugnis vom breiten Repertoire und dem musikalischen Können der Mitglieder ab. Den Kindern wurde das ganze Wochenende über ein vielfältiges Programm mit unterschiedlichen Aktivitäten geboten. Wobei das Reiten auf den Pferden des Reitstalls Wagner vor allem bei den Mädchen zu den Höhepunkten gehörte. Die Jüngsten waren dann auch am Sonntagnachmittag gefordert, als auf der Showwiese zur Ausmarchung des «schnällschten Niederbürers» des Jahres gestartet wurde.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.