Schöner Garten mit Folgen

Notabene

Hans Suter
Drucken
Teilen

Die Augen des kleinen Jungen strahlen. Er steht vor einem zur Gartenbank ausgearbeiteten Baumstamm inmitten der Gartenausstellung «Artgarden» in der Wiler Fussgängerzone. Ein Blick nach hinten, nach links und rechts. Sobald der Dreikäsehoch sicher ist, dass die Eltern nichts mitbekommen, nutzt er die Gelegenheit und klettert behände auf den mächtigen, quer daliegenden Baumstamm und nimmt vergnügt Platz auf der Sitzfläche. Sein kleines Schwesterlein versucht es ihm gleichzutun. Sie stöhnt ob des Kraftaktes, der wegen ihrer kurzen Körpergrösse nötig ist, um den Baumstamm zu erklimmen. Erst mit der helfenden Hand des Bruders gelingt es. Stolz setzt sie sich neben ihn und lächelt verschmitzt.

Die Eltern merken lange nichts. Beim Versuch, vom Baumstamm wieder runterzuklettern, bleibt das Mädchen mit der Jacke am Baumstamm hängen. Sie gerät in Panik und beginnt zu schreien. Der schrille Ton bohrt sich wie ein Pfeil durch das Ohr ins Hirn der Mutter. Diese reagiert blitzschnell und eilt ihrer kleinen Tochter zur Hilfe. Mit beiden Händen packt sie das schreiende Kind, hebt es hoch und stellt es mit ermahnenden Worten auf den Boden. Vorbei ist der Spuk. Wäre da nicht der Vater. Dieser hat zwar fast nichts mitbekommen, reagiert aber umso heftiger. Es werden gegenseitig Vorwürfe ausgetauscht, bis beide Kinder weinen.

Dem Vater wird es zu bunt. Völlig entnervt befehligt er seine junge Familie, ihm sofort zu folgen und den Nachhauseweg anzutreten. Jetzt ist erst recht Feuer im Dach. Die Mutter schnaubt vor Wut und kreischt ihren Mann an, dass er bei jeder Kleinigkeit dermassen überreagiere, gehe ihr so was auf den... Das lässt der Mann nicht auf sich sitzen und holt mit einem verbalen Trommelfeuer zum Gegenangriff aus. Die Kinder verstehen die Welt nicht mehr und weinen umso mehr. «So, jetzt gehen wir nach Hause!», stampft der wütende Vater. «Genau das machen wir», schreit ihn die Frau an, «dann kannst du endlich unseren verwilderten Garten in Ordnung bringen!»

Hans Suter

hans.suter@wilerzeitung.ch