Schoch nicht mehr im NLA-Kader

Der Badmintonclub Uzwil muss seine Mannschaft umstellen. Der 21jährige Oliver Schoch steht ab sofort – und somit schon im morgigen Auswärtsspiel in Yverdon – nicht mehr zur Verfügung.

Drucken

UZWIL. Beim BC Uzwil wird es bereits in der dritten Runde eine Veränderung in der Formation geben. Oliver Schoch steht dem NLA-Aufsteiger ab sofort nicht mehr zur Verfügung. «Vergangenen Mittwoch teilte mir Oliver Schoch mit, dass er per sofort nicht mehr spielen wird», sagt Cheftrainer Philipp Peter. Den Rückzug begründet Schoch mit gesundheitlichen Augenproblemen. In den ersten beiden Spielen hat Schoch keine Stricke zerrissen und seine beiden Partien jeweils deutlich verloren.

Damit muss der BC Uzwil das dritte Männereinzel neu besetzen. Mehrere Varianten sind möglich. Einspringen könnte beispielsweise Marco Thoma, der bisher nur das Männerdoppel spielte. Denkbar wäre auch das NLA-Début des 18jährigen Ramon Kropf, der in der NLB zuletzt stark aufspielte. Ansonsten dürfte es in der Aufstellung der Uzwiler keine grösseren Veränderungen geben. Nach dem erstaunlichen Heimsieg vor zwei Wochen gegen Adliswil will der BC Uzwil nun auch gegen Yverdon punkten. Dabei kommt es für die Ostschweizer am Sonntag erstmals zu einem Wiedersehen mit ihrem ehemaligen Spielertrainer Jan Fröhlich, der aktuell bei den Westschweizern unter Vertrag steht. (red.)

Aktuelle Nachrichten