Schlossstrasse: Am Montag beginnen die Bauarbeiten

Drucken
Teilen

Zuckenriet Die beiden Strassenbauunternehmen Zani AG und Schlauri & Holenstein AG beginnen am nächsten Montag, 16. April, mit den Bauarbeiten an der Schlossstrasse in Zuckenriet. Sie haben umfangreiche Ausbau- und Sanierungsarbeiten zu realisieren. Die engen Platzverhältnisse bei diesem Bauvorhaben sind für die Ausführenden wie für die betroffenen Anwohner und Grundeigentümer eine Herausforderung. Die Strassensanierung erfolgt halbseitig mit Einsatz eines Lichtsignals. Es sind drei Längsetappen geplant. Dazu kommen die Arbeiten in den Knotenbereichen Schlossberg und Töbelistrasse. In den Längsetappen muss der Verkehr phasenweise auf dem Gehweg geführt werden. Für die Fussgänger sind daher – abseits des jeweiligen Baustellenbereichs – Alternativrouten vorgesehen (Walhusen, Fischenweg). Diese ändern nach Lage des Baubereichs und werden entsprechend beschildert.

Vergangene Woche haben sich alle am Bau beteiligten Akteure (Behörden, Planer, Werkvertreter und Unternehmer) zu einer Koordinationssitzung vor Baubeginn getroffen. An dieser wurden der Bauablauf und die Etappierung definiert und teilweise umgestellt. Auch die Überbauung an der Schlossstrasse (ehemalige Liegenschaft Isler) wurde bei der Koordination des Bauablaufs berücksichtigt.

In einer ersten Bauphase erfolgt die Erstellung des Randabschlusses entlang der neuen Überbauung an der Schlossstrasse. Anschliessend folgen die Werkleitungs- und die Strassenbauarbeiten im oberen Bereich (Schlossberg bis Töbelistrasse). Später wird der Bauabschnitt zwischen der Hauptstrasse und der Strasse zum Schlossberg in Angriff genommen. Es wird mit einer Gesamtbauzeit von rund 25 Wochen gerechnet, mit zweiwöchigem Ferienunterbruch Ende Juli/Anfang August. (pd)