SC Herisau mit einem Bein im Halbfinal

Drucken
Teilen

EishockeyZweitligist SC Herisau hat am Dienstag die zweite Partie des Playoff-Viertelfinals beim EHC Schaffhausen 3:1 gewonnen. Somit kann die Mannschaft von Trainer Markus Rechsteiner die Serie im heutigen Heimspiel mit einem weiteren Sieg vorzeitig für sich entscheiden.

Wie im ersten Aufeinandertreffen am Samstag gelang den Schaffhausern der erste Treffer. Verteidiger Samuel Schmidt traf in der 7. Minute zum 1:0. Die rund 30 mitgereisten SCH-Fans durften ihre Mannschaft aber dennoch mit einem Vorsprung in die erste Drittelspause entlassen. Marco Koller glich in der 16. Minute aus, und Bommeli verwertete im dritten Herisauer Powerplay zum 2:1 (18.).

Das Mitteldrittel war geprägt von Strafen gegen die Gäste: Ab der 27. Minute sass fast permanent mindestens ein Herisauer auf der Strafbank. Die Schaffhauser konnten aus der numerischen Überzahl jedoch keinen Profit ziehen. Und da auch die Herisauer nicht trafen, führten sie nach zwei Dritteln weiter 2:1. So war es in der 55. Minute Sandro Biefer, der nach Zuspiel von Yannick Widmer mit dem 3:1 die Partie zu Gunsten der Gäste entschied. Es war für den Stürmer das zweite Tor in dieser Viertelfinalserie. Die Schaffhauser ersetzten zwar in der Schlussphase zweimal den Torhüter durch einen zusätzlichen Feldspieler, am Resultat änderte sich dadurch aber nichts mehr. (mc)

Schaffhausen – Herisau 1:3 (1:2, 0:0, 0:1)

IWC-Arena. – 346 Zuschauer. – Sr. Buff/Kaufmann.

Tore: 7. Schmidt (Buff) 1:0. 16. M. Koller (T. Koller, Homberger) 1:1. 18. Bommeli (Homberger, Ausschluss Büchel) 1:2. 55. Biefer (Widmer) 1:3.

Schaffhausen: Lüscher; Bruggmann, Schmidt; Stärk, Tscharf, Schwarz, Ruch; R. Klingler, Kundert, L. Spillmann; Stuber, Buff, Büchel; Hug, S. Spillmann, Ungemach; Vigini.

Herisau: M. Klingler: Rutishauser, M. Popp; Bleiker, Matteo; Homberger, Olbrecht; Noser, M. Koller; Grau, Pace, Jeitziner; Bommeli, Rotzinger, Speranzino; R. Popp, T. Koller, Widmer; Studerus, Biefer.

Strafen: 9-mal 2 Minuten gegen Schaffhausen. 12-mal 2 Minuten gegen Herisau.

Hinweis

Heute um 20 Uhr empfängt der SC Herisau im Sportzentrum Herisau den EHC Schaffhausen zum dritten Viertelfinalspiel.