SC Herisau gleicht die Finalserie aus

Merken
Drucken
Teilen

Eishockey Der SC Herisau zeigte am Donnerstag eine Reaktion auf die Heimniederlage im ersten Spiel des Playoff-Finals. In Grüsch bezwang die Mannschaft von Trainer Markus Rechsteiner Prättigau-Herrschaft 4:3 und glich die Serie «Best of five» aus. Damit hat im vierten Aufeinandertreffen in dieser Saison zum vierten Mal das Auswärtsteam gewonnen.

Körperbetont, schnell, emotional, offensiv und attraktiv: Beide Teams zeigten eine gute Leistung und machten klar, warum sie verdiente Aufsteiger in die 1. Liga classic sind. Vor allem die Herisauer steigerten sich im Vergleich zum ersten Finalspiel. Früh störte man die Bündner im Angriff, hinten spielte man die Scheibe auch einfach mal raus, und es wurde aus allen Winkeln aufs gegnerische Tor geschossen. Prättigau war aber hellwach und liess sich durch die Herisauer Treffer nicht einschüchtern. Die Gäste gingen in der 6. Minute durch Timo Koller 1:0 in Führung, und in der 16. Minute gelang Rotzinger das 2:1. Zweimal jubelten die Bündner nicht einmal 60 Sekunden nach dem Herisauer Treffer. Auf Hombergers 3:1 (26.) folgte postwendend der Anschlusstreffer durch Mazza. Es war ein Abnützungskampf sondergleichen – elektrisierend bis zum Schluss. Drei Sekunden vor Spielende rettete Herisaus Torhüter Klingler mit einem tollen Reflex die mitgereisten Fans vor der nächsten Verlängerung.

Die Serie ist so richtig lanciert. Im heutigen dritten Spiel nicht dabei sein wird wohl Heris­aus Nummer 87. Nach einem üblen Bandencheck (nur mit 2 Minuten geahndet) von Prättigaus Mazza musste Stürmer Sandro Biefer mit Verdacht auf einen Rippenbruch vom Eis getragen werden. (pd/mc)

Prättigau – Herisau 3:4 (1:2, 1:2, 1:0)

Eishalle Grüsch. 509 Zuschauer. Sr. Zambonin, Lamers

Tore: 6. T. Koller 0:1. 8. Gabathuler (Tischhauser, Ausschluss R. Popp) 1:1. 16. Rotzinger (Noser) 1:2. 26. Homberger (Bleiker, R. Popp) 1:3. 27. Mazza (Tischhauser) 2:3. 32. Rotzinger (R. Popp, M. Koller) 2:4. 50. Carnot (Kessler) 3:4.

Herisau: Klingler: Studerus, M. Koller; Homberger, Noser; Olbrecht, Rutishauser; Bleiker; Bommeli, Widmer, T. Koller; R. Popp, Rotzinger, Speranzino; Grau, Pace, Jeitziner; Biefer, M. Popp, Hausammann.

Strafen: Prättigau 7-mal 2 Minuten. Herisau 6-mal 2 Minuten.

Hinweis

Das dritte Spiel der Finalserie im Herisauer Sportzentrum beginnt heute Samstag um 20 Uhr.