Sanierung statt Ausbau

Merken
Drucken
Teilen

Lütisburg Im Lütisburger Budget für das laufende Jahr 2017 ist unter anderem der Ausbau der Rimensbergstrasse Nr. 2.16 enthalten. Doch dazu wird es nicht kommen. Aufgrund der Tatsache, dass nicht alle perimeterpflichtigen Grundeigentümer dem Projekt und dem Bauperimeter zugestimmt haben, kann das geplante Vorhaben nicht auf die ursprünglich angedachte Weise realisiert werden. Dies ist dem Mitteilungsblatt der Gemeinde Lütisburg zu entnehmen. Und was sagt die Behörde dazu? «Der Gemeinderat bedauert dies sehr, respektiert jedoch die Haltung und die Entscheide der Grundeigen­tümer.»

Die Gemeindebehörde hat als direkte Konsequenz daraus beschlossen, die Rimensberg­strasse als Kiesstrasse zu sanieren und die Strassenentwässerung ab der Liegenschaft Eisenhut bis hin zum Strassenende zu erneuern. (red)