Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Samstag steigt die Patrouille Suisse auf: Ohne Verkehrsstau an die Flugschau

Die Riga18-Organisatoren sind für den Ansturm der Patrouille Suisse-Fans gewappnet. Rund um die Eventwiese stehen Parkplätze zur Verfügung. Dennoch lautet die Empfehlung: Die Bahn und den Shuttlebus benützen.
Andrea Häusler
Trotz Parkplatzangebot empfehlen die Organisatoren am Samstag die Anreise mit dem öV. (Bild: Andrea Häusler)

Trotz Parkplatzangebot empfehlen die Organisatoren am Samstag die Anreise mit dem öV. (Bild: Andrea Häusler)

Es werden Tausende sein, die am Samstagmittag zur Flugschau der Schweizer Kampfflugstaffel nach Uzwil reisen werden. Dass diese stattfinden wird, steht so gut wie fest, denn die Prognosen sagen trockenes Wetter voraus. Wenngleich die Darbietungen der Patrouille Suisse auch von den umliegenden Gemeinden aus verfolgt werden können, wird der Dreh- und Angelpunkt des halbstündigen Flugspektakels die Eventwiese auf dem Messegelände sein. Auch weil dort der Staffelkommandant und sein Kommunikationsteam die Show live kommentieren werden. Ausserdem hat hier der Fanclub einen Stand eingerichtet, an dem sich das Publikum verpflegen kann.
Das Parkplatzkonzept der Riga18 wurde, ungeachtet der anfänglichen Planungsunsicherheit, auf die Besucherspitzen während der Flugschau ausgerichtet. Für den motorisierten Verkehr stehe auf der «Bühlerwiese» schräg gegenüber dem Sportplatz Schii eine Vielzahl von Parkplätzen zur Verfügung, sagt Cora Hollenstein, die im OK für das Marketing zuständig ist. Hinzu kämen Parkierungsmöglichkeiten auf der Wiese südlich des Seniorenzentrums Sonnmatt sowie auf dem Gelände des Oberstufenzentrums Thurzelg in Oberbüren. Von dort aus würden die Besucher mit einem regelmässig verkehrenden Shuttle-Bus an die Sportstrasse geführt. Laut Cora Hollenstein sind für das Einweisen der Fahrzeuglenker 40 Verkehrskadetten aufgeboten und auch dafür zuständig, dass der Verkehrsfluss gewährleistet bleibt.
Die Organisatoren raten aber dennoch dringend dazu, mit dem öffentlichen Verkehr anzureisen. Ein Shuttlebus pendelt in kurzen Zeitabständen zwischen dem Bahnhof Uzwil und dem Messegelände.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.