Saisonstart gegen den schwierigsten Gegner

Der EHC Uzwil startet als Aufsteiger ebenfalls mit einem Heimspiel in die neue Saison. Am Samstag um 18 Uhr empfangen die Untertoggenburger in der Uzehalle den EHC Dübendorf. Die Zürcher sind schon seit Jahren ein 1.-Liga-Spitzenclub und schon öfters Schweizer Amateurmeister geworden.

Merken
Drucken
Teilen

Der EHC Uzwil startet als Aufsteiger ebenfalls mit einem Heimspiel in die neue Saison. Am Samstag um 18 Uhr empfangen die Untertoggenburger in der Uzehalle den EHC Dübendorf. Die Zürcher sind schon seit Jahren ein 1.-Liga-Spitzenclub und schon öfters Schweizer Amateurmeister geworden. Auf einen Aufstieg haben sie immer verzichtet, weil sie einen Teil der Eishockey-Abteilung mit Wallisellen (2. Liga), GCK (NLB) und dem ZSC sind. Des Vereins Aufgabe ist demnach nicht, selber in einer möglichst hohen Liga zu spielen, sondern Spieler auszubilden und diese an höhere Aufgaben heranzuführen.

Der EHC Uzwil nimmt sein erstes Saisonspiel zum Anlass, den Kindern aus der Region ein unvergessliches Hockey-Erlebnis zu bieten. Aus diesem Anlass sind vor und während dem Spiel sowie in der Pause verschiedene Aktivitäten vorgesehen. (uno)

Mehr darüber auf der vereinseigenen Vorschauseite, welche in unserer Zeitung am Samstag publiziert wird.