Sackgebühren sinken nicht

Nachgefragt

Drucken
Teilen

An der Delegiertenversammlung des ZAB wurde zum wiederholten Mal ein ansehnlicher Ertragsüberschuss publik. Dieses Mal beträgt er 4,5 Millionen Franken. Geschäftsführer Claudio Bianculli nimmt Stellung.

Wann werden die Sackgebühren gesenkt?

Die werden nicht tiefer. Es gibt keinen Grund, die Preise zu ­senken. Wir sind schweizweit im vorderen Drittel. Zudem haben wir drei grosse Projekte: Realisierung und Ausbau des Fernwärmenetzes, diverse Ersatzbeschaffungen und die Rückgewinnung des Phosphors aus der Klärasche. Das wird Millionen kosten.

Wie geht es mit der Errichtung der Unterflurcontainer voran?

In unserem Einzugsgebiet sind 400 Tatsache. Das ist etwa ein Viertel aller. Bis Ende Jahr dürften es 40 bis 50 Prozent sein, in drei Jahren etwa 80 Prozent. (sdu)

Aktuelle Nachrichten