Rücksichtsvolle Hundehalter

Im Laufe des früheren Morgens, nach dem Zeitungslesen und Kaffeetrinken, rüstet sich, gefühlsmässig, die halbe Welt der Hundehalter und Hunde zum morgendlichen Rundgang im Naherholungsgebiet der Thur zwischen Oberbüren und Brübach. Ebenso ein paar Läufer.

Merken
Drucken
Teilen

Im Laufe des früheren Morgens, nach dem Zeitungslesen und Kaffeetrinken, rüstet sich, gefühlsmässig, die halbe Welt der Hundehalter und Hunde zum morgendlichen Rundgang im Naherholungsgebiet der Thur zwischen Oberbüren und Brübach. Ebenso ein paar Läufer. Beide freuen sich auf einen bewegten, friedlichen Auftakt des Tages. So kommt es, dass um diese morgendliche Zeit sich viele dieser Spezies auf den schönen Naturwegen rund um die Thur treffen.

Und nun Beginnt der Konflikt – könnte man meinen. Das Gegenteil ist der Fall! Ich als Läuferin, mit einer «angeborenen» Hundephobie, obwohl ich noch nie wirklich gebissen wurde von einem Hund, muss den Hundehaltern ein grosses Kompliment machen. Wann immer sie einen Läufer sehen, rufen sie ihren Liebling zu sich, lassen ihn «Sitz» machen, «bei Fuss» laufen oder halten ihm am Halsband fest. Immer wieder zu erleben, wie Hundehalter und Läufer, welche ja nach Volksmeinung nicht unbedingt die besten Freunde sind, sich mit gegenseitiger Rücksichtnahme, Respekt und Toleranz begegnen und gemeinsam dasselbe schöne Stück Natur geniessen können, ist für mich ein grosser Schritt zum Frieden miteinander. Vielen Dank an die vielen, vielen Hundehalter.

Melanie Durrer Thuraustrasse 8b, 9247 Henau