Rudenzburg: Darf man hier wirklich rechts abbiegen?

Gefragt

Simon Dudle
Drucken
Teilen
In welche Richtung man abbiegen darf, ist nicht auf den ersten Blick klar. (Bild: Simon Dudle)

In welche Richtung man abbiegen darf, ist nicht auf den ersten Blick klar. (Bild: Simon Dudle)

Sie ist ein neuralgischer Punkt im ohnehin schon verdichteten Wiler Verkehr, die Rudenzburg-Kreuzung. Vergangenes Jahr gab es Tage, da passierten über 17 000 Fahrzeuge diese ominöse «5er-Gabelung». Selbst im Jahresmittel waren es fast 14 300 Vehikel pro Tag. Das sind um 3,6 Prozent mehr als noch 2015.

Jeder Wiler Lastwagen-, Auto-, Töff- oder Velofahrer kennt die Kreuzung. Jeder hat sie wegen der Wartezeiten und den wegen der Busse unberechenbaren Inter­vallen schon verflucht. Und trotzdem gibt es Dinge, die auch bei der gefühlt 718. Durchfahrt noch nicht geklärt sind. Von der Unteren Bahnhofstrasse – also der kleinsten – herkommend, wird man vor ein Problem gestellt. Bis zu drei Strassen können nach der Kreuzung befahren werden. Die Toggenburgerstrasse ­hinauf Richtung Tonhalle, die Toggenburgerstrasse hinab Richtung ­Rickenbach und die St. Galler­strasse hinaus Richtung Zuz­wil. Doch sind es wirklich drei? Der Pfeil auf der Ampel fordert, entweder geradeaus zu fahren oder rechts abzubiegen. Kein dritter Vorschlag. Doch was ist geradeaus? Und was rechts? Geradeaus wäre streng genommen eine Fahrt in die Mauer.

Nur ein Italiener nimmt die enge Kurve

Die Hauptfrage an dieser Kreuzung aber ist: Darf man wirklich streng rechts in die Toggen­burgerstrasse Richtung Rickenbach einbiegen? Immerhin muss ein spitzer Winkel von nur rund 45 Grad gefahren werden. Florian Schneider von der Kantonspolizei St. Gallen klärt auf: «Aus Sicht der Verkehrsregeln und der Bodenmarkierungen spricht nichts gegen das Abbiegen nach rechts in die Toggenburgerstrasse. Ansonsten wäre ein Rechtsabbiege-verbot signalisiert.» Er ergänzt: «Für Lichtsignale gibt es nur die drei Pfeilvarianten geradeaus, links und rechts. Zwei Pfeile nach rechts wären gar nicht möglich.» Und was ist mit einem Lastwagen samt Anhänger? Er bleibt mit grosser Wahrscheinlichkeit in der Kurve hängen. «Das Rechtsabbie­gen mit Lastwagen ist tatsächlich schwierig. Ein Lastwagenchauffeur muss sich aber über­legen, ob er nicht besser via Matt­strasse auf die Toggenburgerstrasse fährt», sagt Schneider.

Ein fünfminütiger Augenschein vor Ort zeigt, dass die meisten Autos in die anderen ­beiden Strassen einfahren. Einzig ein Italiener biegt streng rechts ab. Des Rätsels Lösung dürfte ­tatsächlich die Mattstrasse sein. Wer nach Rickenbach will, nimmt jene.

Simon Dudle

simon.dudle@wilerzeitung.ch