Rollerfahrer bei Selbstunfall
lebensbedrohlich verletzt

Gestern Abend, kurz nach 20 Uhr, ist ein 34-jähriger Rollerfahrer auf der Arneggerstrasse in Niederbüren gestürzt und schwer verletzt worden. Er musste von der Rega ins Spital gefolgen werden.

Drucken
Teilen
Der Roller rutschte über die Gossauerstrasse zur Einmündung der Henessenmühlestrasse. (Bild: kapo)

Der Roller rutschte über die Gossauerstrasse zur Einmündung der Henessenmühlestrasse. (Bild: kapo)

Gemäss jetzigen Kenntnissen der Kantonspolizei St.Gallen fuhr der
34-Jährige auf der Arneggerstrasse von Arnegg in Richtung Niederbüren. Bei der Einmündung in die Gossauerstrasse dürfte er mit seinem Roller geradeaus über ein Beet mit einem Baum gefahren sein, wodurch der Roller abhob und der Fahrer stürzte. Der Mann und der Roller rutschten über die Gossauerstrasse zur Einmündung der Henessenmühlestrasse.

Der 34-Jährige blieb mit schweren, lebensbedrohlichen Verletzungen liegen. Er musste nach der Erstbetreuung durch den Rettungsdienst von der Rega ins Spital geflogen werden. (kapo/ahi)