«Rössli» noch nicht verkauft

Gerüchte über einen Verkauf des «Rösslis» in Flawil an einen Gossauer Immobilienhändler sind im Umlauf. Doch einen Besitzerwechsel hat es noch nicht gegeben.

Bernard Marks
Merken
Drucken
Teilen

Flawil. Das Restaurant Rössli ist offenbar zum Verkauf freigegeben. In Flawil bestätigen sich die Gerüchte über einen Kaufinteressenten aus Gossau, der das «Rössli» mit einer neuen Wirtin, die aus Flawil stammt, neu aufziehen möchte. Verträge seien aber noch keine unterzeichnet worden. Dies bestätigten auch Mitarbeiter des Grundbuchamtes in Flawil. Verhandlungen laufen nach Auskunft der Rössli AG aber in allen Richtungen. Derzeit sei noch alles unklar und jedes Modell denkbar. Man verhandle auch mit potenziellen Mietern, so die Rössli AG.

Aus informierten Kreisen verdichten sich aber die Hinweise, dass ein Verkauf des Restaurants Rössli bevorstehen könnte.

Die avisierte Lösung mit einer einheimischen Wirtin erscheint sinnvoll und könnte auch auf das Wohlgefallen in der Flawiler Bevölkerung stossen. Eine externe Lösung wird in der nahen Zukunft dagegen eher mehr als unwahrscheinlich sein, weil kaum ein auswärtiger Gastronom die Tätigkeit im Flawiler «Rössli» unter den aktuellen Voraussetzungen angehen wird.

Denn zuvor haben es wie bekannt drei Profis aus dem Gastrobereich nicht geschafft, das Restaurant Rössli langfristig zu führen und sind am Ende aus unterschiedlichen Gründen gescheitert.