Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

RiWi bot dem Favoriten lange erfolgreich Paroli

Eine neue starke Partnerschaft zwischen dem BC Uzwil, Yonex und EGE Sport. (Bild: Matthias Zindel)

Eine neue starke Partnerschaft zwischen dem BC Uzwil, Yonex und EGE Sport. (Bild: Matthias Zindel)

Faustball Das Nationalliga-B-Team von RiWi hat in Wilen die Viertelfinalpartie im Schweizer Cup gegen Wigoltingen, den amtierenden Schweizer Meister, ausgetragen. Der grosse Favorit musste am Ende noch sein ganzes Können zeigen, um dank einem 5:3-Sieg in die nächste Runde aufzusteigen. Die gute Leistung, die RiWi in der letzten Meisterschaftsrunde gezeigt hat, gab dem Team die Zuversicht, dass gegen den haushohen Favoriten einiges drinliegen könnte, und das sollte sich bestätigen.

Es kam echte Cup-Stimmung auf

Die Partie musste über fünf Gewinnsätze gespielt werden, wobei der Unterklassige jeden Satz mit zwei Bonuspunkten starten konnte. RiWi begann angriffig, frech und ohne Angst vor dem grossen Gegenüber und konnte den ausgeglichenen ersten Satz für sich entscheiden. Weiter ging das begeisternde Spiel, und erst als RiWi mit 9:5 in Front lag, konnte Wigoltingen reagieren, den Druck er­höhen und doch noch reüssieren. Der Gastgeber liess sich von diesem Rückschlag aber nicht beeindrucken, spielte stark weiter und zog nach zwei Teilerfolgen auf 3:1 davon. Spätestens jetzt war für echte Cup-Stimmung im Ägelsee gesorgt.

Wigoltingen mit Nati-Schlagmann

Dann kam der Schlagmann der Schweizer Nationalmannschaft Ueli Rebsamen neu ins Spiel. Es gelang ihm, mit seinen präzisen Angriffen den Druck auf den Gegner zu erhöhen, was in der ­RiWi-Defensive vermehrt zu Fehlern führte. RiWi konnte aber trotzdem mithalten, musste sich aber am Ende der folgenden Sätze dem Klassespiel des Spitzenteams knapp geschlagen geben.

Am nächsten Samstag werden die letzten beiden Partien in der Meisterschaft der National­liga B gespielt. Das Team aus dem Hinterthurgau will den Cup-Schwung mitnehmen und mit viel Selbstvertrauen nach Jona reisen, wo um 12 Uhr die Spiele gegen Affeltrangen und Wigoltingen 2 ausgetragen werden. (br)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.