Ringer warten auf den ersten Sieg

RINGEN. Gegen die Ringer aus Oberriet-Grabs und die führenden Tabellenersten, die Ringerriege Einsiedeln, mussten die Uzwiler Ringer erneut eine Niederlage in Kauf nehmen. Die Uzwiler belegen nach vier Kämpfen den letzten Platz in der Mannschaftsmeisterschaft der Nationalliga B, Gruppe Ost.

Drucken
Teilen

RINGEN. Gegen die Ringer aus Oberriet-Grabs und die führenden Tabellenersten, die Ringerriege Einsiedeln, mussten die Uzwiler Ringer erneut eine Niederlage in Kauf nehmen. Die Uzwiler belegen nach vier Kämpfen den letzten Platz in der Mannschaftsmeisterschaft der Nationalliga B, Gruppe Ost.

Obwohl die Uzwiler in der dritten und vierten Runde der Mannschaftsmeisterschaft gegen die Ringer aus Grabs-Oberriet und Einsiedeln wertvolle Punkte in den einzelnen Kämpfen erzielen konnten, fielen dennoch beide Begegnungen deutlich zugunsten ihrer Gegner aus.

Mit 28:16 Punkten gegen Oberriet-Grabs und 28:15 Punkten gegen den Tabellenführer Einsiedeln verloren die Uzwiler Ringer die Auswärtsbegegnungen deutlich. In beiden Mannschaftskämpfen siegten die Uzwiler jeweils nur in drei Einzelkämpfen. So konnten insbesondere die langjährigen Mannschaftsstützen Marcel Tanner und Daniel Jauch zwei Siege und die Gebrüder Pascal und Lucas Studerus je einen Sieg für Uzwil erringen. Eine Steigerung bei den Uzwiler Ringern war aber zu erkennen. So gingen, bis auf eine einzige Schulterniederlage, sämtliche 20 Einzelbegegnungen über die ganze Wettkampfzeit. Auch verloren Beat Müller, Thomas Steuck, Pascal Schulthess und René Tanner ihre Kämpfe und nur knapp nach Punkten.

Am nächsten Samstag findet in Bichwil um 19.30 Uhr der Heimkampf gegen Weinfelden statt. Die Uzwiler werden alles daran setzen, mit einem Sieg den letzten Tabellenplatz an Weinfelden zu übergeben. (pd)

Aktuelle Nachrichten