Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Restaurantbetreiber in Uzwil erhalten die Kündigung aus dem Nichts - und verlieren «den Boden unter den Füssen»

Die Mieter der Podium Coffee Bar im Wohn- und Geschäftshaus Mühlehof haben die Kündigung erhalten. Die Räume im Erdgeschoss werden einer neuen Nutzung zugeführt. Ein Gastrobetrieb ist nicht vorgesehen.
Philipp Stutz
Nathalie Pizzigoni pflegte den Kontakt zu ihren Gästen. Zur Auswahl standen unter anderem über 30 Teesorten. (Bilder: Philipp Stutz)

Nathalie Pizzigoni pflegte den Kontakt zu ihren Gästen. Zur Auswahl standen unter anderem über 30 Teesorten. (Bilder: Philipp Stutz)

«Die Kündigung durch den Vermieter hat uns völlig überrascht», sagen Nathalie und Patrik Pizzigoni, die das Restaurant während sieben Jahren geführt haben. «Meine Frau war gerade dabei, Gläser einzukaufen, und ich überarbeitete die Getränkekarte», sagt Pizzigoni. Das Ende kommt umso unverhoffter, als die beiden die Miete immer bezahlt hätten. Zudem habe sich ihr Gastronomiekonzept bewährt. «Wir haben das Lokal nach unseren Plänen umgebaut und einiges investiert. Mit dem Podium im Mühlehof konnten wir zeigen, dass man auch an einer schwierigen Lage mit viel Liebe und Herzblut erfolgreich ein Gastroprojekt umsetzen kann.»

Kein Gastrobetrieb mehr im Mühlehof

Marc Schäfer von der Wincasa ist Centerleiter und für die Vermarktung des Mühlehofs zuständig. Er erklärt, dass die Räume der Podium Coffee Bar umgenutzt werden. «Es wird kein neuer Gastrobetrieb entstehen», betont er. Bestehende Mieter des Mühlehofs benötigten mehr Platz. So die im Gesundheitsbereich tätige Medbase, welche die Räume für sich beanspruchen will. «Zurzeit sind Verhandlungen im Gang», sagt Schäfer. Er bedauert zwar grundsätzlich den Wegzug des Restaurants Podium. Dass das Restaurant aber nicht ganztägig geöffnet habe, sei von verschiedenen Seiten kritisiert worden. «Dass es tagsüber weitgehend geschlossen war, hat sich als nicht optimal erwiesen.»

Das Restaurant Podium im Erdgeschoss des Mühlehofs.

Das Restaurant Podium im Erdgeschoss des Mühlehofs.

Wer eine Shoppingmeile erwartet, wird enttäuscht

Der Standort Uzwil ist kein leichtes Pflaster. Wer im Mühlehof eine Shoppingmeile erwartet, wird enttäuscht. «Doch wir haben uns der Herausforderung gestellt und viel Liebe und Herzblut in das Vorhaben gesteckt», sagt Nathalie Pizzigoni. Anfangs hatten sie auch am Morgen geöffnet, doch die Publikumsfrequenzen seien bescheiden gewesen. Deshalb seien die Öffnungszeiten den Bedürfnissen der Gäste angepasst worden. Das Publikum war bunt durchmischt. Die Musik im Lokal reichte von Latino über Jazz und Dance bis hin zu Hip-Hop. Die Podium Coffee Bar hat ihren Gästen viel Neues geboten. Die Palette an Getränken war gross. So wurden verschiedene Bier-, Kaffee- und Teesorten sowie Cocktails und Snacks angeboten. «Wir konnten mit unseren Einnahmen die Unkosten decken und hatten ein Auskommen», sagt Nathalie Pizzigoni. Sie lässt nicht unerwähnt, dass der Mietpreis fair gewesen sei. Sie und ihr Mann haben das Lokal abwechslungsweise geführt und konnten auf Aushilfen zurückgreifen. Dergestalt waren sie in der Lage, ihre Kinder abwechslungsweise zu betreuen. Die Umsetzung des Projekts sei ein Höhepunkt seiner beruflichen Laufbahn gewesen, sagt Patrik Pizzigoni: «Ich konnte sämtliche Berufserfahrungen einfliessen lassen.» Deshalb trifft die Kündigung die beiden hart. «Uns wurde der Boden unter den Füssen weggezogen», bedauert Nathalie Pizzigoni. «Wie es nun weitergeht, ist offen.» Doch gelte es, sich der veränderten Situation zu stellen.

Der Abschied fällt nicht leicht

Nathalie Pizzigoni sucht nach einer neuen Herausforderung in der Gastronomie. Ihr Mann will sich nach einer Anstellung im IT-Bereich umsehen. «Wichtig ist, dass unsere fünfköpfige Familie glücklich weiter leben kann. Wir blicken trotz allem optimistisch in die Zukunft.»

«Ich mag Menschen, habe viele Gespräche geführt und freue mich, wenn die Gäste das schätzen», betont Nathalie Pizzigoni. Der Abschied von ihren Gästen wird ihr nicht leicht fallen. Diese hätten mit Entsetzen und Unverständnis auf die bevorstehende Schliessung reagiert. «Unsere Gäste werde ich vermissen, aber sicher nicht vergessen», ergänzt Patrik Pizzigoni.

Zurzeit ist der Mühlehof voll vermietet

Das Wohn- und Geschäftshaus Mühlehof im Zentrum von Uzwil wurde im Jahr 2010 eröffnet. Es war ein harziger Start, kam es doch in der Folge zu verschiedenen Mieterwechseln. So musste die Pizzeria Via Roma schon bald die Segel streichen. Gleich wie der Textildiscounter NKD und der Cut Club, eine Coiffeurkette. Danach verbesserte sich die Situation. Wesentlich zu dieser positiven Entwicklung beigetragen hat die Post, die von der Neudorfstrasse hierherzog. Anfangs gehörte das markante Gebäude einem Immobilienfonds der Credit Suisse, der 18,5 Millionen Franken in den Neubau investierte. Vor drei Jahren wurde dann ein Besitzerwechsel vollzogen. Seither gehört das Wohn- und Geschäftshaus der Swisscanto AG, genauer dem Real Estate Fund REF Swiss Commercial. Uzwil wurde damals von Swisscanto als guter Investitionsstandort im Raum Ostschweiz erachtet. (stu)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.