Rempler und Wildpinkler

«Teilnehmerrekord krönt den Dorflauf», Ausgabe vom 30. Oktober

Frits Gerber, Oberuzwil
Merken
Drucken
Teilen

Am letzten Samstag fand im Rahmen der Oberuzwiler Chilbi die 44. Austragung des Dorflaufes statt, organisiert durch den LC Uzwil. Der Start des Laufes auf der Ghürststrasse grenzt unmittelbar an die Überbauung am Sägeweg. Ich kann problemlos damit leben, dass während einiger Stunden die freie Zufahrt zur Tiefgarage eingeschränkt oder gar nicht möglich ist. Auch stört es mich nicht, dass sich die ambitionierten Läufer auf unserer Strasse aufwärmen. Mühe bekunde ich aber, wenn sich einlaufende Athleten völlig rücksichtslos benehmen und heimkehrende Bewohner der Liegenschaften anrempeln und sich dafür nicht entschuldigen. Noch schlimmer verhielt sich jener rund 50-jährige Läufer, der sich auf dem Gehweg zur Liegenschaft Sägeweg 5 in den Zierpflanzen erleichtert hat. Müssen sich ambitionierte Hobbysportler denn wirklich so egoistisch und rücksichtslos verhalten? Ich meine, sie schaden dem Ansehen ihres Sportes beträchtlich. Die Organisatoren bitte ich, künftig in unmittelbarer Nähe im Aufwärmbereich Toiletten für ihre Athleten aufzustellen.

Frits Gerber, Oberuzwil