Reglement für den Stadtrat mit 49 Artikeln genehmigt

WIL. Im Zuge der Gemeindevereinigung Wil-Bronschhofen per 1. Januar 2013 hatte der damalige Konstituierungsrat im November 2012 ein Geschäftsreglement für den Stadtrat der neuen Gemeinde verabschiedet.

Drucken
Teilen

WIL. Im Zuge der Gemeindevereinigung Wil-Bronschhofen per 1. Januar 2013 hatte der damalige Konstituierungsrat im November 2012 ein Geschäftsreglement für den Stadtrat der neuen Gemeinde verabschiedet. Das Reglement wurde explizit für die vereinigte Gemeinde erarbeitet – es untersteht damit nicht der kantonalen Vorgabe, innert drei Jahren nach dem Start der vereinigten Gemeinde alle bisherigen Reglemente und Vereinbarungen der Stadt Wil zu überarbeiten und neu zu erlassen.

Dieses Geschäftsreglement des Stadtrats hat sich bewährt, schreibt die Stadt Wil in einer Mitteilung. Kleinere Anpassungen seien aber angezeigt. So wurde ein Nachtrag mit Bestimmungen zum kantonalen Öffentlichkeitsgesetz erlassen. Zudem wurden neben kleineren organisatorischen Änderungen betreffend stadträtlicher Abläufe auch Anpassungen bei den Zuständigkeiten und Kompetenzen der Konferenz der Departementssekretärinnen und -sekretäre diskutiert. Diese Punkte wurden in ein neues Geschäftsreglement des Stadtrats aufgenommen.

Der Stadtrat hat das neue Reglement mit insgesamt 49 Artikeln beraten und genehmigt; es tritt per 1. Februar in Kraft. (sk)

Aktuelle Nachrichten