REGIONALFUSSBALL
Erfolgreicher Saisonauftakt: Henau besiegt Montlingen in Cup-Torfestival mit 5:3

Nach frühen Treffern in der zweiten Halbzeit schien der FC Henau vorentscheidend mit 4:1 in Führung zu sein. Weil das Heimteam anschliessend aber nachliess, kam es doch noch zu einer heissen Schlussphase – bis Robin Holenstein mit seinem zweiten Treffer alles klar machte.

Tim Frei
Drucken
Teilen
Die Henauer durften gegen Montlingen gleich fünf Mal jubeln.

Die Henauer durften gegen Montlingen gleich fünf Mal jubeln.

Bild: Tim Frei

Der FC Henau musste sich gedulden, ehe er endlich seinen ersten Ernstkampf als 2.-Liga-Team bestreiten durfte. Das Cupspiel gegen Montlingen (2. Liga) begann mit einer halben Stunde Verspätung, weil die Gäste auf der Autobahn für längere Zeit im Stau gestanden waren. Eine schwierige Aufgabe für Henaus Trainer Arlind Sopa: «Es war nicht einfach, die Spieler bei Laune zu halten. Wir haben versucht, dies in positive Energie umzuwandeln.»

Das ist dem Coach offenbar gelungen, zeigte seine Mannschaft doch einen beherzten Auftritt zum Saisonauftakt. Das Heimteam überzeugte mit schnellen Vorstössen, überraschenden Kombinationen und geschicktem Spiel in die Breite. Die logische Folge war ein verdienter 5:3-Erfolg, womit Henau in die nächste Runde des 2.-Liga-Cups einzog. «Wir wollten unbedingt weiterkommen, was die Mannschaft über 90 Minuten verkörperte», sagte Sopa.

Starke Leistungssteigerung nach schwieriger Vorbereitung

Im Vergleich zu den Testspielen war es ein völlig anderes Gesicht, das die Henauer beim ersten Pflichtspiel zeigten. Womit einmal mehr bewiesen wurde, dass Ernstkämpfe etwas völlig anderes als Vorbereitungspartien sind. «Wir hatten eine völlig andere Dynamik im Spiel», so Sopa weiter.

Das Heimteam, das sich dank Treffer von Dal Molin und Anderes eine 2:1-Pausenführung erspielt hatte, machte es in der zweiten Halbzeit nach zwei weiteren Toren und einem 4:1-Vorsprung nach 60 Minuten doch nochmals spannend. Keine 20 Minuten später lagen die Henauer nur noch mit 4:3 vorne. Schliesslich erlöste Robin Holenstein den Gastgeber mit seinem zweiten Treffer zum 5:3-Schlussverdikt.

Und so befand Sopa nach dem Spiel: «Uns ist ein grosser Stein vom Herzen gefallen. Klar, das Zittern am Schluss hätte nicht sein müssen, aber das gehört nun mal zum Cup, der bekanntlich seine eigenen Gesetze hat.»

FC Henau – FC Montlingen 5:3 (2:1)
Sportplatz Rüti – 120 Zuschauer – Sr. Rustemi.
Tore: 12. Dal Molin 1:0. 44. Anderes 2:0. 45. N. Lüchinger 2:1. 50. Löhrer 3:1. 60. Holenstein 4:1 (Foulelfmeter). 72. Istrefi 4:2. 78. Daradan 4:3. 89. Holenstein 5:3.
Henau: Abbt; Dal Molin (92. Wiedermeier), Sejdi, Anderes, Meier (46.
N. Fernandez); Hungerbühler, Broger (46. Schmidt), Holenstein, Bossart (64. Easwaralingam); Löhrer (85. Huber); D. Regazzoni.
Bemerkungen: 58. Lattenschuss Montlingen. – 64. Tor Henau wegen Offsides aberkannt. – Henau ohne Bürge, A. Fernandez, Weibel, Schwab, Salihu, S. Regazzoni, Marku.

Aktuelle Nachrichten