Regionalfussball
Schützenfest im Bergholz: FC Wil U20 zerlegt Favorit SV Schaffhausen in die Einzelteile

Gegen den Tabellendritten der 2. Liga interregional gewinnt die zweite Mannschaft des FC Wil dank einer effizienten Leistung mit 8:2. Die Gäste können zwar zu Beginn der Partie zweimal ausgleichen, müssen sich danach aber der Offensivstärke der Wiler beugen.

Lukas Tanno
Drucken
Der FC Wil U20 und Ognjen Stevanovic (rechts) kamen gegen die SV Schaffhausen zu einem ungefährdeten Heimsieg.

Der FC Wil U20 und Ognjen Stevanovic (rechts) kamen gegen die SV Schaffhausen zu einem ungefährdeten Heimsieg.

Bild: Lukas Tanno

Nach den Siegen gegen Seuzach und Frauenfeld ist der FC Wil U20 mit breiter Brust in die Partie gegen den Favoriten aus Schaffhausen gestartet. Das Heimteam war verstärkt mit diversen Spielern aus der ersten Mannschaft, die am Vorabend bei deren 4:0-Sieg gegen Kriens nicht oder nur kurz zum Einsatz gekommen waren.

Unter anderem standen Malik Talabidi, Noah Jones, Luan Abazi und Umar Saho Sarho in der Startaufstellung des Teams von Trainer Fabinho. Auch das Tor hütete mit Kader Abubakar ein Spieler aus der Challenge-League-Mannschaft der Wiler.

Doppelter Doppelpack schon vor der Pause

Die Wiler starteten furios in die Partie. Bereits in der elften Minute sorgte Luan Abazi für die Führung des Heimteams. Die SV Schaffhausen konnte aber im direkten Gegenzug durch Lukas Zwahlen ausgleichen. In der 22. Minute war es erneut Abazi, der das nächste Wiler Tor erzielte. Und nur zwölf Minuten später schnürte auch Lukas Zwahlen den Doppelpack.

Bis dahin war Wil die spielbestimmende Mannschaft, was sich im Resultat aber nicht widerspiegelte. Das änderte sich noch vor dem Seitenwechsel. Malik Talabidi und Umar Saho Sarho sorgten für den 4:2-Pausenstand. In Halbzeit zwei hatte Schaffhausen keinen Zugriff mehr auf das Spiel.

In der 55. Minute schlug der Goalie der Gäste bei einem Rückpass über den Ball und lud Noah Jones ein, die Führung auszubauen. Nur drei Minuten später erzielte Abazi seinen dritten Treffer in diesem Spiel und stellte auf 6:2.

Wil U20 lässt Schaffhausen keine Chance

Doch das Spiel war noch nicht fertig. In der 69. Minute erzielte auch Umar Saho Sarho einen Doppelpack und in der Nachspielzeit verwertete Marko Krunic einen direkten Freistoss zum 8:2-Endstand.

Die Zuschauer im Stadion Bergholz sahen insgesamt zehn Tore und eine effiziente Offensivleistung der Äbtestädter. Nun steht der FC Wil U20 punktgleich mit dem FC Bazenheid auf dem siebten Tabellenplatz.

Hier geht's zum Telegramm des Spiels.

Aktuelle Nachrichten