Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

REGION WIL: Blick ins Polizei-Journal: Das war der Samstag

Am Wochenende kam es in der Region zu Unfällen, Diebstählen und einem Brand. Mit einem Spitalaufenthalt endete der Samstag für einen 14-Jährigen in Henau: Der Fussgänger wurde beim Überqueren der Strasse von einem Auto erfasst und verletzt.
Niederwil: Das Gartenhaus mit Räucherkammer ist vollständig niedergebrannt. Der Sachschaden beträgt einige zehntausend Franken.

Niederwil: Das Gartenhaus mit Räucherkammer ist vollständig niedergebrannt. Der Sachschaden beträgt einige zehntausend Franken.

Am Samstag, kurz nach Mitternacht, ist auf der Felseggstrasse in Henau ein 14-Jähriger beim Überqueren der Strasse vom Auto eines 43-Jährigen angefahren worden. Der Fussgänger wurde mit unbestimmten Verletzungen ins Spital eingeliefert. Gemäss einer Medienmitteilung der Kantonspolizei St. Gallen fuhr ein 43-Jähriger mit seinem Auto von Zuzwil in Richtung Niederuzwil. Bei der ehemaligen Post Henau stand das wartende Postauto. Der 14-jährige Fussgänger befand sich beim Heck des Postautos und beabsichtigte, direkt hinter diesem die Strasse zu queren. Beim Betreten der Strasse wurde er vom Auto erfasst, prallte gegen die Windschutzscheibe und wurde auf die Strasse geschleudert.

Auto angefahren und geflüchtet

Am Samstagmorgen, kurz nach 4 Uhr, ist ein parkiertes Auto an der Schulstrasse in Dicken angefahren worden. Nach Polizeiangaben verliess der Verursacher die Unfallstelle, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. In Zusammenarbeit mit der Kantonspolizei Appenzell-Ausserrhoden konnte der Halter des Autos ausfindig gemacht werden. Der verantwortliche Fahrer meldete sich im Verlaufe des Vormittags bei der Polizei. Er gab zu, den Schaden verursacht zu haben. Es wurde eine Blutprobe angeordnet. Der 23-Jährige wird bei der Staatsanwaltschaft des Kantons St. Gallen angezeigt. Der Sachschaden beträgt einige hundert Franken.

Gartenhaus vollständig niedergebrannt

Kurz nach 7 Uhr ist am Samstag in Talwis bei Niederwil ein Gartenhaus abgebrannt. Laut Kantonspolizei St. Gallen brach der Brand brach in einer Räucherkammer des Gartenhauses aus. Dieses befindet sich neben einem Schopf. Die anderen Gebäude konnten durch die Feuerwehr geschützt werden und nahmen nur geringen Schaden. Der Sachschaden beläuft sich nach Polizeiangaben auf einige zehntausend Franken. Die Brandursache ist noch nicht geklärt und wird vom Kompetenzzentrum Forensik der Kantonspolizei St. Gallen untersucht.

Schmuck und Bargeld gestohlen in Wil

Am Samstag, in der Zeit zwischen 13.10 und 22.55 Uhr, ist eine unbekannte Täterschaft am Oelberg in zwei Häuser eingebrochen. Sie verschaffte sich durch die Terrassentür respektive durch ein Fenster gewaltsam Zutritt zum Inneren der Häuser. Nach Angaben der Kantonspolizei St. Gallen stahl die Täterschaft Schmuck und Bargeld im Wert von mehreren tausend Franken. Es entstand ein Sachschaden von ebenfalls mehreren tausend Franken. (hs)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.