REGION: So feiert Helvetien Geburtstag

An vielen Orten finden am kommenden Montag oder Dienstag Anlässe zum Schweizer Nationalfeiertag statt. Nachfolgend ein Überblick, wie und wo in den Gemeinden gefeiert wird.

Yves Weibel
Drucken
Teilen
An den Feiern in der ganzen Region gibt es auch den einen oder anderen Fahnenschwinger. (Bild: Ralph Ribi)

An den Feiern in der ganzen Region gibt es auch den einen oder anderen Fahnenschwinger. (Bild: Ralph Ribi)

Yves Weibel

yves.weibel@wilerzeitung.ch

Für die einen reicht es, am 1. August eine Wurst zu verspeisen und eine Rakete in den Himmel zu schiessen. Andere haben das Bedürfnis, den Tag in geselliger Runde zu verbringen. Oder sie starten bei einem reichhaltigen Brunch auf einem Bauernhof. Wieder andere möchten den ­Nationalfeiertag auf dem Dorfplatz der Wohngemeinde verbringen, Darbietungen der Dorfvereine sehen und eine Ansprache hören. Sie alle kommen auf ihre Kosten, denn in der ganzen Region wird am 31. Juli und am 1. August in der einen oder anderen Art gefeiert.

Die Gemeinde Bütschwil-Ganterschwil feiert den 1. August in der Schwendi in Bütschwil-­Dietfurt. Ab 18 Uhr ist die Festwirtschaft geöffnet. Zum Abschluss gibt es ein Höhenfeuer und ein Feuerwerk.

In Lütisburg findet in diesem Jahr keine 1.-August-Feier statt. Der Verkehrsverein, der diesen Anlass in den vergangenen Jahren durchgeführt hat, legt 2017 seinen Schwerpunkt auf den Unterhalt der Wanderwege.

In der Gemeinde Kirchberg wird der Geburtstag der Schweiz am 31. Juli vorgefeiert. Ab 18 Uhr wird auf dem Sportplatz Ifang in Bazenheid die Festwirtschaft eröffnet. Als Festredner tritt Jens Bogis von der Firma Suttero in Bazenheid auf. Abgerundet wird die Feier mit einem Feuerwerk.

Bichelsee-Balterswil feiert aufgrund des 1200-jährigen Bestehens in Ifwil. Beginn der Feier auf dem Areal der Seiler Gärten AG ist am 1. August um 11 Uhr. Die Festwirtschaft besorgen der ­Damenturnverein Balterswil und der historische Verein.

In Eschlikon wird der 1. August bereits ab 10.30 Uhr auf der Schulanlage Bächelacker. Die ­Ansprachen halten Einwohnerinnen und Einwohner, welche einen persönlichen Bezug zum 20-Jahr-Dorfjubiläum haben.

Seine Bundesfeier begeht Fischingen auf dem Luttenberg bei Wiezikon am 31. Juli ab 19 Uhr. Weil das Parkplatzangebot beschränkt ist, gibt es einen Gratis-Shuttlebus.

Der Nationalfeiertag wird im Bezirkshauptort Münchwilen am 31. Juli ab 18 Uhr auf dem Schulareal Waldegg gefeiert, die Festwirtschaft öffnet bereits um 17 Uhr. Festredner ist Gemeindepräsident Guido Grütter.

Sirnach feiert traditionell auf der Hochwacht am 1. August ab 19.15 Uhr. Festredner ist Re­gierungsrat Walter Schönholzer. Zudem sorgt Entertainer Reto Eigenmann für Stimmung.

Die Gemeinde Tobel-Tägerschen feiert bereits am 31. Juli. Der Anlass auf dem Fussballplatz Breite in Tobel beginnt um 17.30 Uhr. Festrednerin ist die Bichelseer CVP-Ständerätin ­Brigitte Häberli.

Die Schützen Wilen-Rickenbach organisieren beim Primarschulhaus Rickenbach einen 1.-August-Brunch. Das Brunchbuffet öffnet um 9.30 Uhr. Der be­kannte Hackbrettspieler Nicolas Senn tritt zusammen mit seinem Kollegen Elias Bernet an der ­Feier auf. Auch der Rickenbacher Musiker Renato Allenspach wird für Feststimmung sorgen.

Die Bundesfeier in Nieder­helfenschwil findet am 31. Juli auf dem Schulhausplatz statt. Die Musikgesellschaft Nieder­helfenschwil organisiert die Veran­staltung mit Feuerwerk, Hüpfburg und einer Abendunterhaltung.

Die Gemeinde Niederbüren ­feiert ebenfalls am 31. Juli. Ab 18 Uhr kann beim Feuerwehr­depot angestossen werden. Das Programm beginnt um 19.30 Uhr. Unter anderem tritt der Männerchor Niederbüren auf.

In Oberbüren finden die Bundesfeierlichkeiten am 1. August statt. Das Fest wird in der Mehrzweckhalle Niederwil ab 9 Uhr durchgeführt. Drei Bürger werden eine Rede halten.

In Braunau wird der Geburtstag der Nation am 1. August mit einem Gottesdienst gefeiert. Die Messe startet um 10 Uhr in der Kapelle Sunnewies.

Die Bundesfeier der Gemeinde Uzwil findet am 1. August um 11 Uhr statt. Organisiert wird die Veranstaltung in der Schulanlage Kirchstrasse vom Verkehrsverein Uzwil und Oberuzwil. Es wird zu einem gemütlichen Beisammensein mit vielen Programmpunkten geladen. Unter anderem halten D’Alliglattohre aus Flawil eine Rede.

Die Nationalfeier in Zuzwil findet ebenfalls am 1. August statt. Das Fest startet um 10 Uhr beim Schützenhaus. Zu Beginn der ­Feierlichkeiten wird eine katholische Jodlermesse durchgeführt. Anschliessend hält die Stände­rätin Karin Keller-Sutter eine Ansprache.

Am 1. August organisiert der Verkehrsverein Flawil beim alten Feuerwehrdepot am Marktplatz eine Feier. Im Dorfkern wird ab 17 Uhr ein vielseitiges Programm zu sehen sein. Es gibt unter anderem eine Festwirtschaft mit Barbetrieb sowie verschiedene Konzerte und Ansprachen.

In Degersheim wird der Nationalfeiertag am 1. August ab 17 Uhr im Föhrenwäldli zelebriert. Bei schlechten Witterungsverhältnissen wird die Feier in der Mehrzweckanlage Steinegg verschoben. Unter der Telefonnummer 071 371 10 20 gibt es Auskunft.

Im Riet in Bichwil feiert die Gemeinde Oberuzwil den Geburtstag der Schweiz. Am 1. August ab 18 Uhr öffnet die Festwirtschaft. Anschliessend wird Thomas Franck, Direktor der Katholischen Administration St. Gallen, eine Festansprache halten.

SRG-Generalsekretär Walter Bachmann hält in Jonschwil zum Nationalfeiertag eine Rede. Das Fest findet am 1. August um 18 Uhr in der Oberstufe ­Degenau statt. Neben der Rede gibt es ein vielfältiges Programm mit Feuerwerk und Unterhaltung.

In Wuppenau tritt am Bundesfeiertag Komiker Thomas Götz auf. Die Feier findet am 1. August um 20.15 Uhr auf dem Nollen statt.