REGION: Kuh-Bag neu auch für Kleinhaushalte

Rund sechs Monate nach der Einführung des Kuh-Bag für die Sammlung gemischter Kunststoffe durch die Abfallzweckverbände ZAB und KVA Thurgau ziehen die Anbieter eine positive Bilanz. Der bisherige 60-Liter-Sack wird nun mit einem 35-Liter-Sack ergänzt.

Drucken
Teilen
Ab 1. April kann auch in kleineren Mengen gesammelt werden. (Bild: pd)

Ab 1. April kann auch in kleineren Mengen gesammelt werden. (Bild: pd)

REGION. Die ersten Erfahrungen mit der flächendeckenden und einheitlichen Kunststoffsammlung in rund 100 Gemeinden präsentieren sich positiv, stellen ZAB und KVA Thurgau in einem Pressecommuniqué fest. Mittlerweile sei in den beiden Verbandsgebieten ein Netz von rund 160 Verkaufsstellen und 40 Rückgabestellen aufgebaut worden.

50 Tonnen Kunststoffabfall

Nach rund sechs Monaten wurden annähernd 20 000 Kuh-Bag-Rollen ausgeliefert und rund 50 Tonnen gemischte Kunststoffe gesammelt sowie dem Recycling zugeführt. «Die gemischte Kunststoffsammlung entspricht einem echten Bedürfnis der Bevölkerung, dies trotz höherem persönlichen Aufwand», halten die Anbieter fest. Dies belegten auch die monatlich steigenden Mengenzahlen.

Gebührenpflichtiger Sack

Während für Glas- oder PET-Flaschen bereits beim Verkauf eine sogenannte «vorgezogene Entsorgungsgebühr» (VEG) erhoben wird, erfolgt die Finanzierung der gemischten Kunststoffsammlung wie beim Hauskehricht über eine festgelegte Sackgebühr. Mit den Gebühren werden insbesondere die Sammellogistik, die Sortierung, die Zuführung des verwendbaren Materials in die stoffliche Wiederverwertung sowie die thermische Behandlung der übrigen Anteile finanziert.

Anders als beim Kehrichtsack erfolgt die Materialrücknahme über ein Bringsystem. Wenn der Sammelsack nach einigen Wochen gefüllt ist, kann man ihn an die über 40 Sammel-/Rückgabestellen zurückbringen.

Ab 1. April auch 35-Liter-Säcke

Stand bis anhin lediglich ein 60-Liter-Sack zur Verfügung, wird ab 1. April auf Wunsch vor allem älterer Menschen oder kleiner Haushalte auch ein 35-Liter-Sack angeboten. Die Sammelgebinde kosten zwei Franken für einen 60-Liter-Sack und 1.40 Franken für einen 35-Liter-Sack.

Erhältlich sind die Säcke an den meisten Verkaufsstellen für Kehrichtsäcke. Dazu kommen Verkaufsstellen bei den regionalen Annahmezentren (RAZ und easy drives). Eine aktuelle Liste der Verkaufsstellen findet sich auf der eigens dafür eingerichteten Webseite www.kuh-bag.ch. Eine aktuelle Liste der Rücknahmestellen findet sich ebenfalls auf der Homepage. (pd)