REGION: Die ganze kulturelle Vielfalt der Region

Von A wie Aadorf bis Z wie Zuzwil: In nahezu allen der 22 Thurkultur-Gemeinden präsentieren Kulturschaffende anlässlich der Kulturbühne 2018 ihr Wirken.

Merken
Drucken
Teilen
Im nächsten Jahr wird die ganze Thurkultur-Region zur Kulturbühne. Im Bild eine Impression aus «Kultur i dä Schmittä» in Bazenheid. (Bild: PD)

Im nächsten Jahr wird die ganze Thurkultur-Region zur Kulturbühne. Im Bild eine Impression aus «Kultur i dä Schmittä» in Bazenheid. (Bild: PD)

«Wir sind sehr positiv überrascht, dass sich mehr als 100 Kulturschaffende zur Teilnahme an der Kulturbühne 2018 entschlossen haben», sagt Projektleiter Pascal Mettler. «Diese enorme Resonanz widerspiegelt die grosse kulturelle Vielfalt der Region – und dieser eine gemeinsame Plattform zu geben, ist genau unser Ziel.»

Bildende Kunst, Literatur, Kulinarik, Musik, Theater und Gesang: Die gezeigte Palette an Kunst und Kultur ist eine Gesamtschau, welch kulturellen Reichtum es in der Region von Thurkultur gibt. «Was uns auch freut, ist, dass sich zum Teil Künstlerinnen und Künstler zum gemeinsamen Auftritt entschlossen haben», sagt Pascal Mettler. «Das ergibt eine tolle Spannung – nicht nur für die Betrachter und Zuhörer, sondern auch für die Kunstschaffenden selber.» Zusätzlich gibt es zahlreiche Einzeldarbietungen wie Ausstellungen, Konzerte und vieles andere mehr.

Anfang nächsten Jahres steht das vollständige Programm der Kulturbühne 2018 für die Öffentlichkeit bereit. Will man in diesen umfassenden Kulturgenuss kommen, heisst es dann: Agenda zücken und sich einen Plan für die Woche vom 30. April bis 6. Mai zurechtlegen. Vielleicht seine Besuche in A wie Aadorf anfangen und Ende Woche in Z wie Zuzwil beenden? Angebote dafür gibt es ausreichend. (red)

Hinweis

Weitere Infos: www.thurkultur.ch